Pressto.

Nagłowek strony

Ludwig Wachler als Historiker der deutschen und europäischen Nationalliteratur

Wojciech Kunicki

DOI: http://dx.doi.org/10.14746/sgp.2016.37.15

Abstrakt


The article revolves around the research activity of the historian Ludwig Wachler, professor at the University of Wrocław in the years 1815-1838. In his work, Wachler represents the early German patriotism, for which he was subject to police repression. He is shown primarily as a historian of national literature.


Słowa kluczowe


national literature; common literature; reaction; political repression in Wrocław in the Biedermeier period

Pełny tekst:

Bibliografia


Bouterwek, F. (1801). Geschichte der schönen Wissenschaften, 1. Bd. Göttingen: Röwer

Bouterwek, F. (1803). Idee einer Litteratur. Neues Museum der Philosophie und Literatur, hrsg. von

F. Bouterwek (S. 131-143). Leipzig: Martini.

Braunbehrens, V. (1974). Nationalbildung und Nationalliteratur. Zur Rezeption der Literatur des

Jahrhunderts von Gottsched bis Gervinus. Berlin: Spiess.

Garber, K. (1976). Martin Opitz, „der Vater der deutschen Dichtung“. Eine kritische Studie zur Wissenschaftsgeschichte der Germanistik. Stuttgart: Metzler.

Gaß, W. (1878). Gaß, Joachim Christian. Allgemeine Deutsche Biographie (8, S. 394-396). Abgerufen unter https://www.deutsche-biographie.de/gnd116448539.html#adbcontent.

Goßens, P. (2011). Weltliteratur. Modelle transnationaler Literaturwahrnehmung im 19. Jahrhundert. Stuttgart: Metzler.

G[utzkow, K.?] (1832). Lehrbuch der Literaturgeschichte von Dr. Ludwig Wachler. Morgenblatt für gebildete Stände. Literatur-Blatt (S. 397-399). Stuttgart: Cotta.

von der Hagen, F. H. & Primisser, A. (Hrsg.). (1825). Der Helden Buch in der Ursprache, 2. Bd. Berlin: Reimer.

Haustein, J. (1989). Der Helden Buch. Zur Erforschung deutscher Dietrichepik im 18. und frühen

Jahrhundert. Tübingen: Niemeyer.

Johann Friedrich Ludwig Wachler. (1840). In Neuer Nekrolog der Deutschen (16. Jg. 1838, I. Theil),

S. 361-373. Weimar: Voigt.

Löffler, R. (2011). Pädagogik, Politik, Wissenschaft: der Historiker Ludwig Wachler (1767-1838) in seiner Zeit. Frankfurt M.: Lang.

Markgraf, H. (1892). Gustv Adolf Harald Stenzel’s Wirksamkeit und Bedeutung für die schlesische Geschichtsschreibung. Vortrag zur Erinnerung an seinen hundertjährigen Geburtstag. Zeitschrift des Vereins für Geschichte und Alterthum Schlesiens, 26, 395-447.

[Menzel, W.] (1833). Handbuch der Geschichte der Literatur, von Dr. Ludwig Wachler. Morgenblatt für gebildete Stände. Literatur-Blatt (S. 405-407). Stuttgart: Cotta.

Menzel, W. (1877). Denkwürdigkeiten. Bielefeld: Velhagen & Klasing.

Müller, A. H. (1807). Vorlesungen über die deutsche Wissenschaft und Literatur (2., vermehrte und verbesserte Auflage). Dresden: Arnold.

Nowack, K. G. (1838). Schlesisches Schriftsteller-Lexikon, 2. Heft. Breslau: Korn.

Passow, F. (1818). Turnziel. Turnfreunden und Turnfeinden. Breslau: Max.

Rosenberg, R. (2009). Die deutschen Germanisten. Ein Versuch über den Habitus. Bielefeld: Aisthesis.

Rosenkranz, K. (1832). Geschichte der orientalischen und griechischen Poesie (Handbuch einer allgemeinen Geschichte der Poesie, Erster Theil). Halle: Eduard Anton.

Universität Breslau (Hrsg.). (1824). Verzeichniß der auf der Universität zu Breslau, im Winter-Semester vom 18. Oktober 1824 an, zu haltenden Vorlesungen.

Wachler, A. (1838) Dr. Ludwig Wachler. Schlesische Provinzialblätter, Bd. 107, S. 405–418 Breslau.

Wachler. A. (Hrsg.). (1839). Franz Passow’s Leben und Briefe. Breslau: Hirt.

Wachler, L. (1802). Aphorismen über die Universitäten und über ihr Verhältniss zum Staate. Nebst einem Anhange über den gegenwärtigen Zustand der Universität zu Marburg. Marburg: in der

neuen akademischen Buchhandlung.

Wachler, L. (Hrsg). (1812). Friedrich Wilhelm Strieder’s Grundlage zu einer hessischen Gelehrten- und Schriftstellergeschichte. Von der Reformation bis 1806, 16. Bd. (Steuber–von dem Werder). Marburg: Akademische Buchhandlung.

Wachler, L. (1814). Worte vaterländischer Hoffnung. Den edeln und biederen Männern teutscher

Nation an das Herz gelegt. Marburg: Kriegler.

Wachler, L. (1817-1819). Freymüthige Worte über die allerneueste teutsche Litteratur, 3 Bde. Breslau: Holäufer.

Wachler, L. (1818-1819). Vorlesungen über die Geschichte der teutschen Nationallitteratur, 2 Bde. Frankfurt: Hermann.

Wachler, L. (1833). Handbuch der Geschichte der Litteratur, 4 Bde. Leipzig: Barth.

Wachler, L. (1835). Biographische Aufsätze (Vermischte Schriften, Bd. 1). Leipzig: Barth.

Wägenbauer, B. (2000). Georg Friedrich Benecke (1762-1844). In C. König, H.-H. Müller & W. Röcke (Hrsg.), Wissenschaftsgeschichte der Germanistik in Porträts (S. 6). Berlin: Gruyter.

Weimar, K. (1989). Geschichte der deutschen Literaturwissenschaft bis zum Ende des 19, Jahrhunderts. München: Fink.

Żarski, K & Żarska, N. (Hrsg). (2017). „Die Schlesier im Ganzen taugen wahrlich nichts!“ Johann Gustav Gottlieb Büschings Briefe an seine Braut. An der Wiege der Breslauer Germanistik. Leipzig: Leipziger Universitätsverlag (im Druck).

Archivalien

(1) Archiv: Geheimes Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz. Berlin Bestand: Kultusministerium

GStAPK IHA Rep 76 Va Sekt 4 Tit X Nr. 1, Bd. 3, Bl. 184 r. (19. Februar 1815). [Schreiben des Innenministers Schuckmann an die Academische Verwaltungscommission in Breslau].

GStAPK IHA Rep 76 Va Sekt 4 Tit X Nr. 1, Bd. 3, Bl. 198 r. (9. März 1815). [Schreiben Wachlers an das Ministerium Altenstein].

GStAPK IHA Rep 76 Va Sekt 4 Tit X Nr. 1, Bd. 3. Bl. 185 r-186 v. (23. März 1815). [Schreiben des Ministeriums an Ludwig Wachler].

GStAPK IHA Rep 76 Vf Lit. W. Nr 7 Wachler, Bl. 198. (1824). [Schreiben des Regierungsbevollmächtigten an das Ministerium].

GStAPK IHA Rep. 101 Nr. E Lit. A 06. ( o.J.) [Schreiben des Ministers Altenstein an den Innenminister Schuckmann].

GStAPK IHA Rep. 76 Sekt 4. Tit IV, Nr. 1, Bd. 5, Bl. 33r. (o.J.).

GStAPK IHA Rep. 76 Va Sekt 4 Tit IV Nr. 10, Bd. 5. Bl. 82 r. (8. April 1838). [Schreiben der Witwe Wachler an den Rektor der Universität in Breslau].

GStAPK IHA Rep. 76 Va Sekt 4. Tit. IV Nr. 1, Bd. 15, Bl. 15 r. (14. September 1829). [Schreiben des Universitätskurators Neumann an das Ministerium].

GStAPK IHA Rep. 76, Sekt 4, Tit IV Nr. 5. Bl. 16 v. (4. November 1824). [Schreiben des Regierungsbevollmächtigten (Neumann) an Minister von Altenstein].

GStAPK IHA Rep. 76, Sekt 4, Tit IV Nr. 5. Bl. 45 v-46 r. (9. Dezember 1822). [Schreiben des Ministers Altenstein an den Innenminister Schuckmann].

(2) Archiv: Hessisches Staatsarchiv Marburg Bestand: Nachlass L. Wachler

HStaM Nachlass L. Wachler. Brief des Ministers Altenstein vom 18. Juni 1819.

(3) Universitätsbibliothek Breslau, Handschriftenabteilung

AKC 1952 KN 9. (18 März 1814). [Brief von L. Wachler an den Staatsminister von Hardenberg, Marburg].

Aut. 1590. (17. 5. 1815). [Brief Wachlers Johann Samuel Ersch].

PRESSto2AMUR - export

Statystyki

Abstrakt - 26 PDF (Deutsch) - 38

Altmetric

Zewnętrzne odnośniki

  • Obecnie brak jakichkolwiek odnośników.




Copyright (c) 2016