Dwujęzyczność w literaturze łużyckiej na przykładzie twórczości Jurija Brězana (1916–2006)

Main Article Content

Dietrich Scholze

Downloads

Download data is not yet available.

Article Details

Jak cytować
Scholze, D. (2013). Dwujęzyczność w literaturze łużyckiej na przykładzie twórczości Jurija Brězana (1916–2006). Slavia Occidentalis, (70/2), 85-99. Pobrano z https://pressto.amu.edu.pl/index.php/so/article/view/9824
Dział
Dwujęzyczność - przekład

Bibliografia

  1. Arndt S., Naguschewski D., Stockhammer R. (Hrsg.) (2007), Exophonie. Anders-Sprachigkeit (in) der Literatur, Berlin.
  2. Barker P. (2012), Neubeschreibung meines Lebens und meiner Arbeit, Jurij Brězans autobiografische Schriften, [in:] „Lětopis” 59/1, 81–87.
  3. BrězanJ. (1951), Auf dem Rain wächst Korn. Sorbische Erzählungen und Gedichte, Berlin.
  4. Brězan J. (1952), Stara Jančowa. Dwě nowelce, Bautzen/Budyšin.
  5. Brezan J. (1961), Wo někotrych ćežach serbskeho spisowaćela, [in:] „Lětopis” A 8, 41–44.
  6. Brězan J. (1966), Čitarjam, [in:] Ders., Christa. Trix. Robert a Sabina, Bautzen/Budyšin, (= Zhromadźene spisy; 2), 5–12.
  7. Brězan J. (1976a), Krabat oder Die Verwandlung der Welt, Berlin.
  8. Brězan J. (1976b), Krabat, Bautzen/Budyšin, (= Zhromadźene spisy; 8).
  9. Brězan J. (1981), Herkunft und Standort. Aussagen, Bautzen/Budyšin.
  10. Brězan J. (1982a), Bild des Vaters. Roman, Berlin.
  11. Brězan J. (1982b), Stary nan, Bautzen/Budyšin, (= Zhromadźene spisy; 10).
  12. Brězan J. (1987), Erzählungen, Berlin, (= Ausgewählte Werke; 7).
  13. Brězan J. (1989), Mein Stück Zeit, Berlin.
  14. Brězan J. (1992a), Bruder Baum und Schwester Lerche, Bautzen/Budyšin.
  15. Brězan J., (1992b), Moja archa Horni Hajnk, Bautzen/Budyšin.
  16. B rězan J. (1993), „Die Enge ist sanktioniert”. Fragen von H.-P. Hoelscher-Obermaier und W. Koschmal,
  17. [in:] Perspektiven sorbischer Literatur, Hrsg. W. Koschmal. Köln–Weimar–Wien, 51–68.
  18. Brězan J. (1996), Čitančka, Bautzen/Budyšin.
  19. Brězan J. (1999), Ohne Paß und Zoll. Aus meinem Schreiberleben, Leipzig.
  20. Gerhards J. (2010), Mehrsprachigkeit im vereinten Europa. Transnationales sprachliches Kapital als Ressource in einer globalisierten Welt, Wiesbaden.
  21. Gogolin I. (1998), Sprachen rein halten – eine Obsession, [in:] Gogolin I., Graap S., List G. (Hrsg.), Über Mehrsprachigkeit, Tübingen.
  22. Jenč R. (1964), Dwojorěčnosć Serbow a serbska lingwistiska terminologija, [in:] „Lětopis“ A 11/1, 1–8.
  23. Joachimsthaler J . ( 2011), Text-Ränder. Die kulturelle Vielfalt in Mitteleuropa als Darstellungsproblem deutscher Literatur, [in:] Schreib-Weisen, Heidelberg.
  24. Keil J. (Hrsg.) (1976), Betrachtungen zum Werk Jurij Brězans, Bautzen/Budyšin.
  25. Koschma l W. (1993), Sorbische Literatur in deutscher Sprache, [in:] Ders. (Hrsg.), Perspektiven sorbischer Literatur, Köln–Weimar–Wien, 297–310.
  26. Köstlin K. (1993), Sorbische Kulturforschung im europäischen Rahmen, [in:] „Lětopis“ 40/2, 3–9.
  27. Kremnitz G. (2004), Mehrsprachigkeit in der Literatur. Wie Autoren ihre Sprachen wählen. Aus der Sicht der Soziologie der Kommunikation, Wien.
  28. Kucher P.-H. (2003), Literarische Mehrsprachigkeit/Polyglossie in den deutschsprachigen Literaturen des 19. und 20. Jahrhunderts, [in:] James A. (Hrsg.), Vielerlei Zungen, Klagenfurt/Celovec.
  29. L orenc K. (1984), Wortland. Gedichte aus zwanzig Jahren, Leipzig.
  30. M ětšk F. (1952), „Stara Jančowa” Jurja Brězana, [in:] „Rozhlad“ 2/5–6, 91–96.
  31. Michałk F. (1977), Wo sociolinguistiskej situaciji publikuma serbskeho spisowaćela, [in:]„Rozhlad“ 27/7–8, 272–275.
  32. Nedo P. (1958/1), Dwurěčnosć a towaršnosć, [in:] „Rozhlad“ 8/6, 178–188.
  33. Nedo P. (1958/2), Wo wuwiću dwurěčnosće we Łužicy, [in:] „Rozhlad“ 8/7, 219–226 u. 8/8, 254–262.
  34. Oschlies W. (2006), Jurij Brězan hinterläßt eine schmerzliche Lücke, [in:] „Eurasisches Magazin“ 4.
  35. Piniekowa Ch. (1992), Literarische Zweisprachigkeit bei den Sorben 1949–1989, [in:] „Lětopis“ 39/1, 91–96.
  36. Scholze D. (2008), Die Rezeption sorbischer Romane von 1945 bis zur Gegenwart, [in:] Deutsche Beiträge zum Internationalen Slavistenkongress Ohrid 2008, München, 517–532.
  37. Teodorowicz-Hellman E. (2006), W drodze do „Krabata”/Richtung „Krabat”. Monografia twórczości Jurija Brězana do roku 1975, Stockholm.
  38. Weigel S. (2011), Für eine Theorie der Selbstübersetzung. Ausgehend von Hannah Arendt, [in:] „Trajekte“ 12/23, 14/15.