Ein Jahr Macron und Merkel. Was hat die deutsch-französische Partnerschaft erreicht?

Main Article Content

Yann Wernert

Abstrakt

Współpraca między Francją i Niemcami ma kluczowe znaczenie dla przyszłości Unii Europejskiej. Osłabiona po wyborach w 2017 r. długotrwałymi negocjacjami koalicyjnymi kanclerz Merkel spóźniła się z udzieleniem odpowiedzi na propozycje reform w UE prezydenta E. Macrona. Wprowadzono zaledwie kilka poprawek dotyczących europejskiej polityki obronnej i dyrektywy w sprawie delegowania pracowników. Ważniejsze tematy, w tym europejska polityka finansowa, są wciąż żywo debatowane. W obliczu obecnych trudności i silnych zastrzeżeń ze strony konserwatywnej części CDU i CSU dla polityki europejskiej rządu, wydaje się, że Merkel jest na dobrej drodze do osiągnięcia pragmatycznego kompromisu z Francją.

Downloads

Download data is not yet available.

Article Details

Dział
ROZPRAWY I ARTYKUŁY
Biogram autora

Yann Wernert, University of Potsdam

M.A., Politologe und Historiker, Doktorand an der Wirtschaftsund Sozialwissenschaftlichen Fakultät der Universität Potsdam

Bibliografia

  1. Baralon M. (2017), Migrants: les contradictions de l’exécutif, 18.12.2017, www.europe1.fr, 31.07.2018.
  2. Becker M., Heyer J. A., Pauly Ch. (2018),Macron, Muster-Europäer a. D., 12.07.2017, www.spie-gel.de, 31.07.2018.
  3. Bil I. (2017), Startet die Europäische Verteidigung jetzt durch?, 17.11.2017, www.ipg-journal.de, 31.07.2018.
  4. Bundestag/Assemblée nationale (2018), Gemeinsame Resolution von Assemblée nationale und Deutschem Bundestag zum 55. Jahrestag des Elysée-Vertrags am 22. Januar 2018, www.bundes- regierung.de, 31.07.2018.
  5. CDU/CSU/SPD (2018), Ein neuer Aufbruch für Europa - Eine neue Dynamik für Deutschland - Ein neuer Zusammenhalt für unser Land. Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD. 19. Legislaturperiode, www.spdfraktion.de, 31.07.2018.
  6. Die Presse (2018), „Frexit“: Zwei Drittel der Front-National-Mitglieder für Euro-Ausstieg, 10.03.2018, https://diepresse.com, 31.07.2018.
  7. Der Westen (2018), Dobrindt schließt Bruch der Unionsfraktion nicht aus, 22.06.2018, www.derwesten.de, 31.07.2018.
  8. Deschaux-Dutard D. (2018), Das Scheitern der Europäischen Verteidigungsgemeinschaft, „WeltTrends“, Nr. 139, Mai, S. 31-35.
  9. Die Welt (2018a), Söder wirft Merkel Alleingang beim Euro-Haushalt vor, 21.06.2018, www.welt.de, 31.07.2018.
  10. Die Welt (2018b), Verhandler melden Fortschritte für deutsch-französischen Vorschlag zu EU-Re- form, 17.06.2018, www.welt.de, 31.07.2018.
  11. Europäische Kommission (2018a), Das Frühjahrspaket des Europäischen Semesters 2018 im Überblick, Factsheet vom 23. Mai 2018, https://europa.eu, 31.07.2018.
  12. Europäische Kommission (2018b), Einigung auf Reform der Entsenderichtlinie: Gleiches Geld für gleiche Arbeit, 01.03.2018, https://europa.eu, 31.07.2018.
  13. European Union External Action (2018), Ständige Strukturierte Zusammenarbeit - SSZ, 06.03.2018, https://eeas.europa.eu, 31.07.2018.
  14. Handelsblatt (2018), CDU-Präsidium schiebt Macrons Euro-Zonen-Budget auf die lange Bank, 16.04.2018, www.handelsblatt.com, 31.07.2018.
  15. Helwig N. (2017), Neue Aufgaben für die Zusammenarbeit zwischen EU und NATO, Eine inklusive Verteidigungspolitik setzt eine enge Kooperation mit der NATO voraus, www.swp-berlin.org, 31.07.2018.
  16. Institut national de la statistique et des études économiques (2018), Informations rapides n°80 du 26 mars 2018, dette trimestrielle de Maastricht et administrations publiques, www.insee.fr, 31.07.2018.
  17. Lambrecq M. (2017), Au FN, lhypothèse du Frexit est définitivement enterrée, 13.10.2017, http://www.europe1.fr, 31.07.2018.
  18. Macron E. (2017), Initiative pour l‘Europe - Discours d‘Emmanuel Macron pour une Europe souveraine, unie, démocratique, http://www.elysee.fr, 31.07.2018.
  19. Normand G. (2018), Merkel-Macron: un (modeste) budget de la zone euro rempli d‘incertitudes, 20.06.2018, www.latribune.fr, 31.07.2018.
  20. Scholz O. (2018), Rede von Olaf Scholz, Bundesminister der Finanzen, anlässlich der Einbringung des Entwurfs des Haushaltsgesetzes 2018 am 15. Mai 2018 im Deutschen Bundestag, www.bundesfinanzministerium.de, 31.07.2018.
  21. Stelter D. (2017), Jetzt wird es richtig teuer, 23.10.2017, www.manager-magazin.de, 31.07.2018.
  22. Stierle S. (2018), Doch keine transnationalen Wahllisten, 08.02.2018, www.euractiv.de, 31.07.2018.
  23. Süddeutsche Zeitung (2018), Scholz: Deutschland muss mehr zahlen, 17.03.2018, www.sueddeutsche.de, 31.07.2018.
  24. Zeit Online (2018), Merkel und Macron fordern Budget für die Eurozone, 19.06.2018, www.zeit.de,31.07.2018.