Wiederaufleben der deutsch-französischen Partnerschaft? Eine Bestandsaufnahme im doppelten Wahljahr 2017

Main Article Content

YANN WERNERT

Abstrakt

This article argues that the relations between France and Germany have gained a new dynamic since the French elections of 2017. While president Macron shares more common views with the German left, he will most likely accommodate with conservative parties as well. European reforms have to be expected in the fields of finance, social and defence policy.

Downloads

Download data is not yet available.

Article Details

Jak cytować
WERNERT, Y. (2018). Wiederaufleben der deutsch-französischen Partnerschaft? Eine Bestandsaufnahme im doppelten Wahljahr 2017. Rocznik Integracji Europejskiej, (11), 213-224. https://doi.org/10.14746/rie.2017.11.15
Dział
ROZPRAWY I ARTYKUŁY

Referencje

  1. Berger A. (2017), Aussichten auf eine Reform der Europäische Union, www.deutschlandfunk.de, 03.07.2017.
  2. Brössler D., Kirchner T., Mühlauer A. (2017), Das Duo Merkel-Macron wirkt bereits, www.sueddeutsche.de, 24.06.2017.
  3. Bundesregierung (2017), Nato: Mehr in Sicherheit investieren, www.bundesregierung.de, 03.07.2017.
  4. CDU, CSU (2017), Für ein Deutschland, in dem wir gut und gerne leben. Regierungsprogramm 2017–2021, www.cdu.de, 03.07.2017.
  5. Cour des comptes (2017), La situation et la perspective des finances publiques. Juin 2017, www.ccomptes.fr, 03.07.2017.
  6. Droit Y. (2010), L‘European Fighter Aircraft: le rendez-vous manqué de la coopération aéronautique européenne 1978–1985, “Histoire, Économie Et Société”, vol. 29, no. 4, Armand Colin, Paris, S. 103–116.
  7. Ducourtieux C. (2017), Travailleurs détachés: Paris hausse le ton, au risque de braquer les pays de l’Est, www.lemonde.fr, 03.07.2017.
  8. Eurostat (2017), General government deficit/surplus, Code: tec00127, http://ec.europa.eu/eurostat, 03.07.2017.
  9. Gougeon J-P. (2012), France-Allemagne: une union menacée?, Armand Colin, Paris.
  10. Höpner A. (2015), Deutsch-französischer Panzerbauer auf Leopardenjagd, www.handelsblatt.com, 03.07.2017.
  11. Irondelle B., Kempin R. (2012), Convergence croissante ou divergence persistante? La coopération franco-allemande en politique, in: 50 ans de relations franco-allemandes, Hrsg. R. Marcowitz, H. Miard-Delacroix, Nouveau Monde Éditions, Paris, S. 111–144.
  12. Lasserre R. (2012), Les relations économiques franco-allemandes: une interdépendance asymétrique, in: 50 ans de relations franco-allemandes, Hrsg. R. Marcowitz, H. Miard-Delacroix, Nouveau Monde Éditions, Paris, S. 145–172.
  13. Lemonde.fr (2017), Congrès à Versailles en direct, www.lemonde.fr, 03.07.2017.
  14. Noll A. (2016), Freunde mit gewissen Vorzügen, www.deutschlandfunk.de, 03.07.2017.
  15. Schmitt O. (2017), Eine neue Außenpolitik für Frankreich? Hollandes Erbe, Macrons Herausforderungen, “WeltTrends” 129 / Juli, S. 39–43.
  16. SPD (2017), Es ist Zeit für mehr Gerechtigkeit: Zukunft sichern, Europa stärken. Das Regierungsprogramm 2017 bis 2021, www.spd.de, 03.07.2017.
  17. Uterwedde H. (2017), Frankreichs Wirtschaft: Reformbedarf und Potenziale, “WeltTrends” 129 / Juli, S. 34–38.
  18. Wernert Y. (2017), Reform um jeden Preis. Ein Blick auf die Präsidentschaftswahlen in Frankreich, “WeltTrends” 125 / März, S. 11–14.
  19. Wernicke C. (2017), Der Anfang einer Renaissance, www.sueddeutsche.de, 24.06.2017.
  20. Wirtschaftswoche (2017a), Bundeswehr will mit Frankreich Fliegerstaffel betreiben, www.wiwo.de, 29.06.2017.
  21. Wirtschaftswoche (2017b), EU stellt europäische Altersvorsorge Pepp vor, www.wiwo.de, 29.06.2017.
  22. Woyke W. (2010), Die Außenpolitik Frankreichs, VS Verlag für Sozialwissenschaften, Wiesbaden.