Geisteswissenschaftliches Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas (GWZO), Leipzig, Germany

Main Article Content

Torsten Riese

Abstrakt

Impressively decorated shield fibulae (Ger. Sehieldfibeln), used from phase C2 until phase C2/C3), belong to the most elaborated metal artifacts from the Late Roman Iron Age. They have been used by communities living in Scandinavia, on the Elbe lowlands as well as by society of the Dębczyno group in Pomerania and the Cecele phase of the Wielbark culture. The paper is an attempt of a thorough chronological analysis of these fibulae from the Dębczyno group along with the burial assemblages in which they had been found. It is suggested that these adornments were an element of the women dress decoration as they have been found mostly in rich burials. It is argued that presence of the shield fibulae on this territory is indicative of wide contacts of the Late Roman Iron Age elite with Scandinavia and the Elbe lowland region.

Downloads

Download data is not yet available.

Article Details

Jak cytować
Riese, T. (2018). Geisteswissenschaftliches Zentrum Geschichte und Kultur Ostmitteleuropas (GWZO), Leipzig, Germany. Folia Praehistorica Posnaniensia, 12, 201-249. https://doi.org/10.14746/fpp.2004.12.07
Dział
Studia i materiały

Bibliografia

  1. Albrectsen E. 1956 Fynske Jernaldergrave II, AJdre romersk jernalder, Kobenhavn.
  2. Albrectsen E. 1968 Fynske Jernaldergrave III, Yngre romersk jernalder, Odense.
  3. Almgren O. 1923 Studien iiber Nordeuropaische Fibelformen der ersten nachchristlichen Jahrhunderte mit Beriicksiehtigung derprovinzialrómischen undsüdrussischen Formen 2, Bonn - Nachdruck 1973. Aus gr abungen
  4. Almgren O. 1894 Ausgrabungen und Funde, Prahist. Bl. 4, Nr. 2, 24-28.
  5. Aberg N. 1919 Ostpreufien in der Volkerwanderungszeit, Uppsala - Leipzig.
  6. Aberg N. 1922a Die Franken und Westgolen in der Volkerwanderungszeit, Uppsala - Leipzig - Paris.
  7. Aberg N. 1922b Ein Beitrag zur Chronologie der Merowingerzeit, in: H. Hahne (Hrsg.), 25 Jahre Siedlungsarchàologie, Arbeiten aus dem Kreise der Berliner Schule, Mannus-Bibl. 22, Leipzig, 108-115.
  8. Den historiska relationen mellan senromersk tid och nordisk J'olkvandringstid, Stockholm.
  9. Becker M. 1998 Armbrustfibeln der Gruppe Almgren VI, 2, Forsch. Arch. Land Brandenburg 5 (100 Jahre Fibelformen nach Oscar Almgren, Tagung Kleinmachnow 1997), 263-270.
  10. Bekleidung - Sehmuck - Ausriistung, in: S. Frohlich (Hrsg.), Gold fiir die Ewigkeit. Das germanische Fiirstengrab von Gommern, Halle, 127-147.
  11. Beckmann B. 1966 Studien iiber die Metallnadeln der romisehen Kaiserzeit im fre ien Germanien, Saalburg-Jahrb. 23, 5-100.
  12. Beckmann B. 1988 Schmuck als Geschichtsquelle, Zum Schmuck der Germanen in der romisehen Kaiserzeit, Arch. Deutschland, H. 4, 40-^5.
  13. Behm G. 1943 Kultur undStammesgeschichte der Elbhavelgermanen des 3. u n d 5. Jh., unpubl. Diss. Berlin.
  14. Behm-Blancke G. 1973 Gesellsehaft und Kunst der Germanen. Die Thiiringer und ihre Welt, Dresden.
  15. Behn H.H. 1951 Pommersehe Eisenzeit, unpubl. Diss. Hamburg.
  16. Beltz R. 1910 Die vorgesehiehtlichen Altertümer des Grossherzogtums Mecklenburg-Schwerin, Schwerin.
  17. Błażek J. 1995 Die jung- und spàtkaiserzeitlichen Skelettgràber in Nordwestbohmen, Arbeits- und Forschber. Sachs. Bodendenkmalpfl. 37, 139-161.
  18. Blume E. 1912/ Die germanischen Stàmme und die Kulturen zwischen Oder und Passarge zur romisehen Kaiser-/1915 zeit, Teil 1, Mannus-Bibliothek Nr. 8, Teii II, Mannus-Bibliothek Nr. 14, Wiirzburg.
  19. Böhme II.W. 1974 Germanisehe Grabfunde des 4. bis 5. Jahrhunderts zwischen unterer Elbe und Loire, Miinchener Beitr. Vor- und Friihgesch. 19, München.
  20. Bolin S. 1926 Fynden av romerska mynt i det fría Germanien, Lund.
  21. Brandt J. 1960 Das Umengraberfeld von Preetz in Holstein, Offa-Bticher 16, Neumiinster.
  22. Buchholz F. 1924 Ein germanisches Gràberfelddes 4. Jahrhunderts nach Chr., „Die Neumark” 1, Nr. 6,81 -91.
  23. Bursche A., Okulicz-Kozaryn J. 1999 Groby z monetami rzymskimi na cmentarzysku kultury wielbarskiej w Weklicach koło Elbląga, [Sum.: Graves containing Roman coins in the Wielbark Culture cementery at Weklice near Elbląg], in: Comhlan, Studia z archeologii okresuprzedrzymskiego i rzymskiego w Europie Środkowej dedykowane Teresie Dąbrowskiej w 65. rocznicę urodzin, Warszawa, 141-161.
  24. Carnap-Bornheim C. v. 2000 Zu Schildfibeln mit Glaseinlagen (Mackeprang IX sow ie Matthes B und C), in: M. Mączyńska,
  25. T. Grabarczyk (Hrsg.), Die spàtromische Kaiserzeit und die friihe Volkerwanderungszeit in Mittel-und Osteuropa, Łódź, 52-75.
  26. Carnap-Bornheim C. v., Ilkjaer J. 1996 Illerup Adal 5-8: Die Prachtausriistungen, „Jutland Archaeological Society Publications” XXV:5-8, Arhus.
  27. Chmielowska A. 1971 Grzebienie starożytne i wczesnośredniowieczne z ziem polskich, Łódź.
  28. Ciołek R. 2001 Katalog znalezisk monet rzymskich na Pomorzu, „Swiatowit” Suppl. Ser. A: Antiquity 6, Warszawa.
  29. Cnotliwy E. 1963 Grzebienie rogowe i kościane o d i do Vw.n.e. na Pomorzu Zachodnim [Zus. : Horn- und Knochenkamme aus dem I.-V. Jahrhundert u.z. in Westpommern], „Materiały Zachodniopomorskie” 9, 167-219.
  30. Dibbelt O. 1936 Die Frau von Zwilipp. Ein ostgermanisches Skelettgrab aus der jiingeren Rómischen Kaiserzeit, Heimatkalender des Kreises Kolberg-Korlin 12, 45.
  31. Eggers H.J. 1940 Das romische Einfuhrgut in Pommern, Beih. z. Erwerbungs- u. Forschungsber (Nachdruck aus Balt. Stud. N. F. 42).
  32. Eggers H.J. 1951 Der romische Import im fre ien Germanien, Atlas der Urgeschichte 1, Hamburg.
  33. Eggers H.J. 1955 Zur absoluten Chronologie der rómischen Kaiserzeit im fre ien Germanien, Jahrb. RGZM 2, 196-244.
  34. Eggers H.J. 1959 Grabfiunde der Volkerwanderungszeit aus Pommern, Balt Stud. N.F. 46, 13-28.
  35. Eggers H.J. 1964 Vor- und Frühgeschichte des Kreises Greifenberg, „Unser Pommern” 2, H. 2, 1-12.
  36. Eggers H.J. 1972 Ein reiches Skelettgrab mit rómischem Import aus Choszczno/Arnswalde, Kr. Choszczno/Arnswalde, Pommern, Kunst, Geschichte, Volkstum 10, H. 3, 13-15.
  37. Eggers H.J. 1973 Choszczno/Amswalde, RGA 1, Berlin - New York, 433, Taf. 35.
  38. Eggers H.J., Stary P.F. 2001 Funde der Vorròmischen Eisenzeit, der Rómischen Kaiserzeit und der Volkerwanderungszeit in Pommern, Beitr. Ur- und Frühgesch. Mecklenburg-Vorpommerns 38, Lübstorf.
  39. Ethelberg P. et al. 2000 Skovgàrde. Ein Bestattungsplatz mit reichen Frauengrabern des 3. Jhs. n. Chr. aufSeeland, Nordiske Fortidsminder Ser. B, Bd. 19, Kobenhavn.
  40. Geisler H., Plate F. 1972 Die Ergebnisse der Ausgrabung a u f dem spatkaiserzeitlichen Urnengraberfeld von Wittstock im Jahre 1971, „Ausgrabungen und Funde” 17, 131-136.
  41. Godlowski K. 1970 The chronology of the Late Roman and Early Migration Periods in Central Europe, „Prace Archeologiczne” 11, Kraków.
  42. Godlowski K. 1984 Dębczyno-Gruppe, RGA 5, Berlin - New York, 266-271.
  43. Goldmann K., Reich C. 1996 Dokumentation der Veriuste. Staatliche Museen zu Berlin - Preufiischer Kulturbesitz, Bd.iW: Museum fur Vor- und Frühgeschichte, Berlin.
  44. Götze A. 1897 Die Vorgeschichte der Neumark nach den Funden dargestellt, „Schriften des Vereins fiir Geschichte der Neumark” 5.
  45. Grabarczyk T. 1983 Metalowe rzemiosło artystyczne na Pomorzu w okresie rzymskim [Zus.: Metallens Kunsthandwerk der rómischen Kaiserzeit in Pommern], Wrocław - Warszawa - Kraków - Gdańsk - Łódź.
  46. Gumowski M. 1954- Moneta rzymska w Polsce [Rés.: Les monnaies romaines eu Pologne], „Przegląd Archeologicz-1956 ny” 10, 87-149.
  47. Gustavs S. 1994 Germanisches Handwerk/Feinschmiedehandwerk von Klein Kóris. Ein Bericht mit Blick auf Gudme-Lundeborg, in: P. O. Nielsen, K. Randborg, H. Thrane (Hrsg.), The Archaeology of Gudme- Lundeborg, Arkaeologiske Studier 10, Kobenhavn, 118-127.
  48. Flaberstroh J. (im Druck) Elbgermanischer Adel an der Regnitz? Eine Fibel des Horizontes Hafileben-Leuna ausAltendorf, Lkr. Bamberg, Ber. Bayer. Bodendenkmalpfl. (Festschrift E. Keller).
  49. Hauptmann T. 1995 Das kaiserzeitliche Graberfeld von Prądno, Woj. Gorzów Wlkp. (ehem. Prądno/Rahmhiitte, Kr. Soldin) und seine kulturgeschichtliche Stellung im Odermiindungsraum, Magisterarbeit Berlin. 2002 Das germanische Graberfeld von Prądno, Kr. Myślibórz (ehem. Prądno/Rahmhiitte, Kr. Soldin), Poznań.
  50. Heidemann Lutz L . 2000 En fornmen fru e fr a Grodby, SEertryk a f Bornholmske Samlinger, 77-101.
  51. Hucke K. 1934 Urgeschichte der Uckermark, Templin.
  52. Jahresbericht 1827 Zweiter Jahresbericht der Gesellschaft fu r Pommersche Geschichte und Alterthumskunde, „Neue Pommersche Provinzialblatter” 2, 209-289.
  53. Jahresbericht 1827 1876 NeununddreiJSigster Jahresbericht der Gesellschaft fu r Pommersche Geschichte und Alterthumskunde, „Baltische Studien” 27, 1877, 1-103.
  54. Jungklaus E. 1924 Romische Funde in Pommern, Greifswaid.
  55. Karpowicz J. 1956 Monety rzymskie znalezione na Pomorzu Zachodnim [Zus.: In Westpommern Aufgefundene romische Miinzen], „Materiały Zachodniopomorskie” 2, 125-149.
  56. Katalog Berlin 1880 Ausstellung prahistorischer und anthropologischer Funde Deutschlands Berlin 1880, Katalog, Berlin.
  57. Katalog Rosenheim 2000 Die Romer zwischen Alpen und Nordmeer. Zivilisatorisches Erbe einer europaischen Grofimacht, Katalog Landesausstellung Rosenheim, Mainz.
  58. Keller E. 1974 Zur Chronologie der jiingerkaiserzeitlichen Grabfunde aus Siidwestdeutschland und Nordbayern, in: G. Kossack, G. Ulbert (Hrsg.) Studien zur Vor- und Friihgeschichtlichen Archaologie, Festschrift Joachim Werner, Teil 1, München, 247-291.
  59. Keller E. 1979 Das spàtrómische Graberfeld von Neuburg an der Donan, Materialhefte zur hayer. Vorgesch. Reihe A, 40, Kallmiinz/Opf.
  60. Klindt-Jensen O. 1957 Bornholm i folkevandringstiden, Kobenhavn.
  61. Klindt-Jensen O. 1978 Slusegàrdgravpladsen. Bornholm fral. à r h .f til 5. àrh. e.v.t., Jysk Arka:ologisk Selskabs Skrifter 14, 2 Bde., Kobenhavn.
  62. Korner G. 1939 Der Urnenfriedhof von Rebenstorf im Amte Liichow, Hildesheim - Leipzig.
  63. Kostrzewski J. 1966 Pradzieje Pomorza [Sum.: Prehistory of Pomerania], Wroclaw - Warszawa - Kraków.
  64. Krause E. 1893 Skelettgraberfunde bei Arnswalde in der Neumark, Nachr. Dt. Altfunde 4, H. 6, 81-86. Krüger (Pastor)
  65. Krause E. 1878 Graber von Polchlep bei Schivelbein mit rómischen Fundsachen, „Baltische Studien” 28, 236-238.
  66. Kuchenbuch F. 1938 Die altmarkisch-osthannoveranischen Schalenurnenfelder der spàtrómischen Zeit, Jahresschr. Vorgesch. Sachs.-Thtiring. Lander 27.
  67. Kühne (Dr.) 1878 Berichte iiber Alterthiimer, Ausgrabungen, Miinzfunde etc. im Sommer 1878, „Baltische Studien” 28, 565-581.
  68. Kunkel O. 1931 Pommersche Urgeschichte in Bildern, Text- u. Tafelteil, Stettin.
  69. Kunkel O. 1932 Urgeschichtliches aus dem Lande Draheim im Provinzialmuseum, Stettin (Sonderdruck aus: Unser Pommerland 17/5).
  70. Leube A. 1962 Die kulturelle Entwicklung von der friihen zur spàten Rómischen Kaiserzeit im Oder-Spree-Gebiet Brandenburgs, Diss. Berlin.
  71. Leube A. 1975 Die romische Kaiserzeit im Oder-Spree-Gebiet, Veroff. d. Mus. f. Ur- u. Frühgesch. Potsdam 9, Berlin.
  72. Leube A. 1986 Niemberger Fibeln im Oder-Spree-Gebiet und Moglichkeiten ihrer historischen Intepretation, „Ausgrabungen und Funde” 31, 76-81.
  73. Lund Hansen U. 1971 Blik- og Glasornamenterede Fibler a f Mackeprang TypeIX, Aarb. Nordisk Oldkde. ogHist., 72 - 119.
  74. Lund Hansen U. 1987 Rómischer Import im Norden. Warenaustausch zwischen dem Rómischen Reich und dem freien Germanien wahrend der Kaiserzeit unter besonderer Berücksichtigung Nordeuropas, Nordiske Fortidsminder, Ser. B, 10, Kobenhavn.
  75. Lund Hansen U. et al. 1995 Himlingoje-Seeland-Europa. Ein Graberfeld der jüngeren rómischen Kaiserzeit auf Seeland, seine Bedeutung und internationalen Beziehungen, Nordiske Fortidsminder Ser. B, Bd. 13, Kobenhavn.
  76. Machajewski H. 1987 Zur Frage der Brandgraber bei der Bevólkerung der Denzin-Kulturgruppe, „Folia Praehistorica Posnaniensia” 3, 165-180.
  77. Z badań nad chronologią dębczyńskiej grupy kulturowej w dorzeczu Parsęty [Sum.: Some Remarks from Studies into the Chronology of the Dębczyno Cultural in the Parsęta River Basin], Poznań.
  78. Materiały do badań nad obrządkiem pogrzebowym ludności grupy dębczyńskiej [Sum.: Materials for Research into the Burial Rite of the Dębczyno Group Population], Poznań.
  79. Mackeprang M.B. 1943 Kulturbeziehungen im nordischeti Raum des 3.-5. Jahrhunderts. Keramische Studien, Hamburger Schriften zur Vorgeschichte und germanischen Friihgeschichte 3, Leipzig.
  80. Majewski K. 1949 Importy rzymskie na ziemiach słowiańskich, Wrocław.
  81. Matthes W. 1931 a Die nórdlichen Elbgermanen in spàtrómischer Zeit, Leipzig.
  82. Matthes W. 1931 b Die Germanen in der Prignitz zur Zeit der Vòlkerwanderung. Im Spiegel der Urnenfelder von Dahlhausen, Kuhbier und Kyritz, Mannus-Bibl. 49, Leipzig.
  83. Müller S. 1888- Ordning afDanmarks Oldsager, Bd. 2 .Jernalderen, Paris - Kobenhavn - London - Leipzig.-1895
  84. Müller A. v. 1957 Ein reich ausgestattetes Korpergrab der spaten romisehen Kaiserzeit aus Lebus (Brandenburg), Berliner BI. Vor- u. Frühgesch. 6, 14-39.
  85. Naumann H.-J. et al. 2000 Rekonstruktion - Prüfstandju r Beobachtungen, in: S. Frohlich (Hrsg.), Goldjìir die Ewigkeit. Das germanische Fiirstengrab von Gommern, Halle, 190-203.
  86. Nerman B. 1935 Die Volkerwanderungszeit Gotlands, Stockholm.
  87. Peśkar I. 1972 Fibeln aus der romisehen Kaiserzeit in Mahren, Praha.
  88. Petersen E. 1936 Fragen der germanischen Besiedlung im Raume zwischen Oder und Weichsel in der Volkerwanderungszeit, „Mannus” 28, 19-65.
  89. Pietrzak M. 1996 Starożytne centrum handlowe u ujścia Wisły, „Archeologia Żywa” 1, 16-17.
  90. Pietrzak M., Rożnowski F. 1996 Niezwykłe pochówki z późnego okresu rzymskiego z Pruszcza Gdańskiego, stanowisko 5, (w:) W. Nowakowski (Hrsg.), Concordia, Studia ofiarowane Jerzemu Okuliczowi-Kozarynowi w sześćdziesiątą piątą rocznicę urodzin, Warszawa, 193-198.
  91. Pyl T. 1897 Die Greifswalder Sammlungen vaterlandischer Altertihner, Heft 2, Greifswald.
  92. Raddatz K. 1962a Kaiserzeitliche Kórpergràber von Heiligenhafen, Kreis Oldenburg, „Offa” 19,91-128, Taf. 7.
  93. Raddatz K. 1962b Die Funde vom Urnenjriedhof der romisehen Kaiserzeit und Volkerwanderungszeit von Merken dorf Kreis Oldenburg, „Offa” 19, 143-157.
  94. Raddatz K. 1981 Sòrup I. Ein Gràberfeld der Eisenzeit in Angeln, „Offa-Bücher” 46, Neumünster.
  95. Rau G. 1972 Kórpergràber mit Glasbeigaben des 4. nachchristlichen Jahrhunderts im Oder- Weichsel-Raum, Acta Praehist. et Arch. 3, 109-214.
  96. Rau G. 1974 Zur Provenienzj'rage spàtantiker Glaser, Arch. Korrbl. 4, 371—377.
  97. Reinerth H. 1940 Vorgeschichte der deutschen Stàmme, Bd. 1 : Urgermanen und Westgermanen, Bd. 2: Westgermanen, Bd. 3: Ostgermanen und Nordgermanen, Berlin.
  98. Roggenbuck P. 1988 Untersuchungen zu den Edelmetallfunden der romisehen Kaiserzeit zwischen Limes, Nord- und Ostsee, BAR International Series 449, Oxford.
  99. Salin B. 1904 Die altgermanische Thierornamentik, Stockholm.
  100. Schach-Dòrges H. 1969 Das jungkaiserzeitliche Graberfeld von Wilhelmsaue in Brandenburg, Berliner Beitr. Vor- u. Frühgesch. 13, Berlin.
  101. Schach-Dòrges H. 1970 Die Bodenfunde des 3. bis 6. Jahrhunderts nach Chr. zwischen unterer Elbe und Oder, ,,Offa-Bücher”
  102. , Neumünster.
  103. Schach-Dòrges H. 1984 Alamannische und frànkische Besiedlunsspuren a u f der Gemarkung Lauffen a. N., Heimatbuch
  104. der Stadt Lauffen a. N., 75-92.
  105. Schinder R. 1941 Ein Grabfund der Volkerwanderungszeit aus Praust, „Gothiskandza” 3, 53-56, Taf. 4.
  106. Schliemanns Gold 1993 Schliemanns Gold und die Schatze Alteuropas aus dem Museum Jur Vor- und Frühgeschichte. Eine Dokumentation, Mainz.
  107. Schmidt B. 1956 Einige neue Kórpergràber des 4. Jahrhunderts aus dem Saalegebiet, Jahresschr. Mitteldt. Vorgesch. 40, 205-210.
  108. Schmidt B. 1960 Ein Urnengràberfeld der spàtrómischen Kaiserzeit bei Grofibadegast, Kr. Kòthen, Jahresschr. mitteldt. Vorgesch. 44, 252-297, Taf. 49-53.
  109. Schmidt B. 1982 Die münzdatierten Grabfunde der spàtrómischen Kaiserzeit im Mittelelbe-Saale-Gebiet, in: J. Herrmann (Hrsg.), Inventaria Archaeologica DDR, H. 1, Berlin.
  110. Schuldt E. 1955 Pritzier. Ein Urnenfriedhof der spàten rómischen Kaiserzeit in Mecklenburg, Berlin.
  111. Schuldt E. 1958 Metallzeit. Germanische Grabfunde der Jahrhunderte nach Beginn unserer Zeitrechnung aus Mecklenburg, in: K.-H. Otto (Hrsg.), Inventaria Archaeologica Deutschland, H. 5, Bl. I) 41-D 50, Berlin.
  112. Schuldt E. 1976 Perdóhl. Ein Urnenfriedhof der spàten Kaiserzeit und der Volkerwanderungszeit in Mecklenburg,
  113. Berlin.
  114. Schulz W. 1922 Die Skelettgràber der spàtrómischen Zeit in Mitteldeutschland, in: H. Hahne (Hrsg.), 25 Jahre Siedlungsarchàologie, Arbeiten aus dem Kreise der Berliner Schule, Mannus-Bibl. 22, Leipzig, 95-107.
  115. Schulz W. 1924 Die Fibeln des Begràbnisplatzes Niemberg, Saalkreis. „Mannus” 16, 99-111.
  116. Schulz W, Zahn R. 1933 Das Fiirstengrab von Hassleben, I : Das Fürstengrab und das Grabfeld von Hassleben, 11 : Die Silberteller von Hassleben und Augst, Berlin - Leipzig.
  117. Schulze M. 1975 Mitteleuropàische Fundprovinzen germanischer Fibeln der jüngeren Kaiserzeit, Zeitschr. Ostforsch. 24/3, 410-432.
  118. Schulze M. 1977 Die spàtkaiserzeitlichen Armbrustfibeln mitfestem Nadelhalter (Gruppe Almgren VI, 2), Bonn.
  119. Schulze M. 1978 Zur Interpretation spàtkaiserzeitlicher Glasperlen, Arch. Korrbl. 8, 51-68.
  120. Schumann H. 1893 Skeletgràber mit rómischen Beigaben von Borkenhagen und Falkenburg (Pommern), „Verhandlungen Berliner Gesellschaft für Anthropologie”, 575-583.
  121. Schumann H. 1894 Skeletgràber mit rómischen Beigaben von Borkenhagen (Pommern), „Verhandlungen Berliner Gesellschaft fur Anthropologie”, 595-601. 1897 Die Kultur Pommerns in vorgeschichtlicher Zeit, Berlin,
  122. Stawiarska T. 1999 Naczynia szklane okresu rzymskiego z terenu Polski. Studium archeologiczno-technologiczne, [Sum.: Roman-period Vessels in Poland. Archeology and Technology], Warszawa.
  123. Storgaard B. 1990 Àrslev-fundet - et fynsk gravfund fraslutningen of vngre romersk jernalder, Aarb. Nordisk Oldkde. og Hist., 23-58.
  124. The Arslev Grave and Connections between Funen and the Continent at the End of the Later Roman
  125. Iron Age, in: P. O.Nieisen, K. Randsborg, H. Thrane (Hrsg.), The Archeology of Gudme and
  126. Lundeborg, Arkasologiske Studier 10, Kobenhavn, 160-168.
  127. Straume E. 1987 Glaser mit Facettenschliffaus skandinavischen Grabern des 4. und 5. Jahrhunderts n.Chr., Oslo.
  128. Strzyżewski Cz. 1972 Sprawozdanie wstępne z badań weryfikacyjnych i wykopaliskowych na cmentarzysku z późnego okresu wpływów rzymskich we wsi Kowalki/Kowalk w pow. bialogardzkim w 1970 r., „Koszalińskie Zeszyty Muzealne” 2, 255-263.
  129. Stubenrauch A. 1915 Eine seltene Fibel, Monatsbl. Ges. Pommer. Gesch. 29, 79f.
  130. Szydłowski J. 1984 Naczynia drewniane w późnej starożytności na ziemiach polskich [Zus.: Spatartike Holzgefafie auf polnischen Gebiet], Prace Naukowe Uniwersytetu Śląskiego w Katowicach 645, Katowice.
  131. Tempelmann-Mączyńska M. 1985 Die Perlen der romisehen Kaiserzeit und derfriihen Phase der Volkerwanderungszeit im mitteleuropàischen Barbaricum, Romisch-Germanische Forschungen 43, Mainz.
  132. Tempelmann-Mączyńska M. 1989 Das Frauentrachtzubehor des mittel- und osteuropaischen Barbaricums in der Romisehen Kaiserzeit,
  133. Kraków.
  134. Thomas S. 1960 Studien zu den germanischen Kammen der romisehen Kaiserzeit, Arbeits- u. Forschber. Sachs. Bodendenkmalpfl. 8, 54-215.
  135. Thomas S. 1967 Die germanischen Scheibenfibeln der Romisehen Kaiserzeit im freien Germanien, Berliner Jahrb. 7, 1-187.
  136. Thomsen P.O. 1995 The Question of Beadmaking in the late Roman Iron Age at Lundeborg, Denmark, in: M. Rasmussen, U. Lund Hansen, U. Nasman (Hrsg.), Glas Bead, Studies in Technology and Culture 2, Lejre, 19-24.
  137. Timpel W. 1996 Jung gestorben - pràchtig beerdigt, Arch. Deutschland H. 3, 55.
  138. Tuszyńska M. 2000 Neue Entdeckungen im Gràberfeld der Wielbark-Kultur aus der romisehen Kaiserzeit und der friiher Volkerwanderungszeit in Pruszcz Gdański, Fundstelle 5, in: M. Mączyńska, T. Grabarczyk (Hrsg.), Die spàtrómische Kaiserzeit und diefriihe Volkerwanderungszeit in Mittel- und Osteuropa, Łódź, 132-141.
  139. Ullrich H. 1970 Anthropologische Untersuchung der 1967 aus dem Gràberfeld von Haven, Kreis Sternberg, geborgenen menschlichen Skelettreste, Jahrb. Bodendenkmalpfl. Mecklenburg, 283-306.
  140. Undset I. 1882 Das erste Auftreten des Eisens in Nordeuropa, Hamburg.
  141. Vedel E. 1872 Den oeldre Jernalders Begravelser paa Bornholm, Aarb. Nordisk Oldkde. og Hist., 1-184. 1886 Bornholmske Oldtidsminder og Oldsager, Kobenhavn.
  142. Virchow R. 1886 Pràhistorisch-anthropologische Verhàltnisse in Pommern, Die Generalversammlung der Deutschen Gesellschaft und die Museen in Stettin und Stralsund, „Verhandlungen der Berliner Gesellschaft fiir Anthropologie”, 598-614.
  143. Voß A. (Hrsg.) 1880 Photographisches Album der Ausstellung pràhistorischer und anthropologischer Funde Deutschlands in Originalaufnahmen von Cari Giinther, Berlin.
  144. Voß H.-U. 1998 Archàologische Quellen, in: P. Hammer, J. Lutz, H.-U. VoB (Hrsg.), Romische undgermanische Bunt- und Edelmetallfunde im Vergleich. Archàometallurgische Untersuchungen ausgehend von elbgermanischen Kòrpergrabern, Ber. RGK 79, 123-157, 344-373.
  145. Wagnkilde H. 1996 Nogle brcendes, andre jordfaestes - gravskikken i romersk jernalder i Grodby, Àker sogn, in: Fra Bornholms Museum 1994-1995, Renne.
  146. Walenta K. 1980/1981 Obrządek pogrzebowy na Pomorzu w okresie późno/ateńskim i rzymskim [Sum.: Funeral Rites in the Late-Laten and Roman Periods in Pommerania], „Archaeologia Baltica” 5, 1-199.
  147. Walter E. 1889a Prahistorische Funde in Pommern zwischen Oder und Rega, in: G. Weicker (Hrsg.), Oster-Programm des Koniglichen Marienstifts-Gymnasiums zu Stettin 1889, Stettin.
  148. Walter E. 1889b Romische Funde in Pommern, Monatsbl. Ges. Pommer. Gesch. 3, 55-60.
  149. Walter E. 1902 Über Alterthümer und Ausgrabungen in Pommern imJahre 1901, „Baltische Studien” Neue Folgę 6, 171-178.
  150. Walter E. 1911 Die Entwicklung des Stettiner Museums in den letzten zehn Jahren, „Mannus” 3, 140-155.
  151. Weigel M. 1892 Fibel von Griineberg, Kr. KónigsbergN.-M., Prv. Brandenburg, Nachr. Dt. Altfunde, 65-66.
  152. Werner J. 1973 Bemerkungen zur mitteldeutschen Skelettgrabergruppe Hassleben-Leuna. Zur Herkunft der ingentia auxilia Germanorum des gallischen Sonderreiches in den Jahren 259-274 n.Chr., in: H. Beumann (Hrsg.), Festschrift fu r Walter Schlesinger, Bd. 1, Koln - Wien, 1-30.
  153. Wielowiejski J. 1981 Komunikacja, transport, wymiana, w: Prahistoria ziem polskich 5, Późny okres lateński i okres rzymski, Wrocław - Warszawa - Kraków - Gdańsk, 388-411.
  154. Wołągiewicz R. 1966 Chronologia względna okresu wczesnorzymskiego na Pomorzu Zachodnim w świetle niektórych je j wyznaczników [Zus.: Relative Chronologie der frtihen Kaiserzeit in Westpommern im Lichte ihrer mancher Feststellungen], „Materiały Zachodniopomorskie” 12, 169-193.
  155. Wołągiewicz R. 1976 Ziemia Choszczeńska w starożytności i we wczesnym średniowieczu, w: S. Laska (Hrsg.), Ziemia
  156. Choszczeńska. Przeszłość i teraźniejszość, Szczecin, 9-37.
  157. Wołągiewicz R. 1981 Grupy kulturowe na pograniczu kręgu nadlabskiego, w: Prahistoria ziem polskich J. Późny
  158. okres lateński i okres rzymski, Wrocław - Warszawa - Kraków - Gdańsk, 210-216.
  159. Zotz L. 1939 Beitrag zur Volkerwanderungszeit Pommerns im Lichte neuer Funde aus Brandenburg, 2. Beih. z. Erwerbungs- und Forschungsber., 1-17 (Nachdruck „Baltische Studien” Neue Folgę 41,1-17).