Training des Hör-Seh-Verstehens im Zeitalter der Omnimedialität des Fremdsprachenunterrichts (Überlegungen zur Qualität von Hör-Seh-Textdidaktisierungen)

Main Article Content

Sebastian Chudak

Abstrakt

In our modern media-driven world, the development of audio-visual comprehension is an important goal of teaching and learning foreign languages. Nevertheless, teachers do not work on this goal as effectively as they could, often because the textbooks that they use do not always contain adequate audio-visual content. The didactisation of that content in many cases leaves much to be desired, leaving unexploited potential. The aim of the paper is to review the common task typologies for working with different kinds of films as well as to propose various ways of expanding those typologies, with the ultimate goal to improve learners’ film literacy and intercultural competence.

Downloads

Download data is not yet available.

Article Details

Jak cytować
Chudak, S. (2013). Training des Hör-Seh-Verstehens im Zeitalter der Omnimedialität des Fremdsprachenunterrichts (Überlegungen zur Qualität von Hör-Seh-Textdidaktisierungen). Glottodidactica. An International Journal of Applied Linguistics, 40(2), 47-63. https://doi.org/10.14746/gl.2013.40.2.4
Dział
Artykuły

Bibliografia

  1. Adamczak-Krysztofowicz, S., 2003. Texte als Grundlage der Kommunikation zwischen Kulturen. Eine Studie zur Kultur- und Landeskundevermittlung im DaF-Studium in Polen. Hamburg: Verlag Dr. Kovač.
  2. Benseler, M., Maurer, B., 2012. Spielzeugland. Filmportfolio Aspekte der Kameraarbeit.Braunschweig: Bildungshaus Schulbuchverlage Schroedel.
  3. Bleicher, T., 2004. Filmlesefähigkeit. Zur wechselseitigen Erhellung des Kultur- und Filmverständnisses im Bereich Deutsch als Fremdsprache. In: Jahrbuch Deutsch als Fremdsprache 30, 273-283.
  4. Blell, G., Lütge, Ch., 2004. Sehen, Hören, Verstehen und Handeln. Filme im Fremdsprachenunterricht. In: PRAXIS Fremdsprachenunterricht 6, 402-405.
  5. Blell, G., Lütge, Ch., 2008. Filmbildung im Fremdsprachenunterricht: neue Lernziele, Begründungen und Methoden. In: Fremdsprachen lehren und lernen (FLuL) 37, 128-140.
  6. Brandi, M.-L., 1996. Video im Deutschunterricht. Eine Übungstypologie zur Arbeit mit fiktionalen und dokumentarischen Filmsequenzen. Berlin u.a.: Langenscheidt.
  7. Brzeziński, J., 1980. Pomoce i środki audiowizualne w nauczaniu języków obcych. Warszawa: Państwowe Wydawnictwo Naukowe.
  8. Chudak, S., 2007. Der deutsche Film auf Erfolgskurs! Warum nicht auch im Deutsch-als-Fremdsprache-Unterricht? In: Fremdsprache Deutsch. H. 36: Sehen(d)lernen, 14-16.
  9. Chudak, S., 2008. Einsatz der Textsorte ‘Film’ im Fremdsprachenunterricht. Überlegungen zur Stellung von audiovisuellen Unterrichtsmitteln in neueren Lehrwerken für DaF. In: Studia Germanica Posnaniensia XXXI, 113-129.
  10. Chudak, S., 2012. Lernstrategien im Umgang mit Hör-Seh-Texten (Versuch einer Übersicht). In: Glottodidactica XXXIX/2, 87-100.
  11. Chudak, S., 2013a. Fremdsprachenunterricht in Polen – medial, multimedial, ...omnimedial? Überlegungen zum aktuellen Stand der Fachdiskussion um den Einsatz neuerer Informations- und Kommunikationstechnologien im Fremdsprachenunterricht im polnischen Kontext. In: Chudak, S. (Hrsg.) Fremdsprachenunterricht– onimedial?, Frankfurt am Main: Peter Lang Verlag, 13-32.
  12. Chudak, S., 2013b. ‘The Piano’… czyli malowany muzyką film animowany jako impuls do kreatywnego pisania i mówienia na lekcji języka obcego. In: Nauczaj lepiej – język niemiecki 1. Warszawa : Raabe, 19-25.
  13. Chudak, S., 2013c. ‘Das grenzenlose Haus’… czyli propozycja wykorzystania filmu niemego na lekcji języka obcego. In: Nauczaj lepiej – język niemiecki 1. Warszawa: Raabe, 10-18.
  14. Chudak, S., 2013d. Arbeit mit Filmuntertiteln im Unterricht DaF – Ein Beitrag zur Heranführung an autonomes Lernen? In: Möhring, J., Mackus, N., Tschirner, E. (Hrsg.) MatDaF. LeipZIG WEGE öffnen für Bildung, Beruf und Gesellschaft – mit Deutsch als Fremd- und Zweitsprache, im Druck.
  15. Dobra, F., Freitag, A., 1990. Video im Überblick. Eine Bibliographie: 1984–1988. In: Deutsch als Fremdsprache 1, 45-53.
  16. Esselborn, K., 1995. Medien in der Lehrerfortbildung DaF. In: Materialien DaF 41, 51-61.
  17. Gügold, B., 1991. Zum Einsatz des Spielfilms im Fremdsprachenunterricht. In: Deutsch als Fremdsprache 4, 238-241.
  18. Hepp, A., Hartmann, M., 2010. Mediatisierung als Metaprozess: Der analytische Zugang von Freidrich Krotz zur Mediatisierung der Alltagswelt. In: Hepp, A.,Hartmann, M. (Hrsg.) Die Mediatisierung der Alltagswelt, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften, 9-20.
  19. Jancewicz, Z., 1979. Zastosowanie filmu w nauczaniu języka angielskiego. In:Grucza, F. (Hrsg.) Polska myśl glottodydaktyczna 1945–1975. Wybór artykułów z zakresu glottodydaktyki ogólnej. Warszawa: PWN, 440-445.
  20. Jung, U.O.H., 2002. Medien im Fremdsprachenunterricht – Wozu braucht man sie eigentlich? In: Fremdsprachen und Hochschule 66, 7-44.
  21. Jung, U.O.H., 2006. 25 Jahre Computer im Fremdsprachenunterricht. In: PRAXIS Fremdsprachenunterricht 2/2006, 12-18.
  22. Krotz, F., 2007. Mediatisierung: Fallstudien zum Wandel von Kommunikation. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  23. Leitzke-Ungerer, E., 2009. Film im Fremdsprachenunterricht: Herausforderungen,Chancen, Ziele. In: Leitzke-Ungerer, E. (Hrsg.) Film im Fremdsprachenunterricht.
  24. Literarische Stoffe, interkulturelle Ziele, mediale Wirkung. Stuttgart: ibidem-Verlag,11-32.
  25. Lonergan, J., 1987. Fremdsprachenunterricht mit Video. Ein Handbuch mit Materialien.(Lizenzausgabe des Titels „Video in Language Teaching”. Cambridge: Cambridge University Press, 1984, übesetzt von U. Rösner). München: Hueber.
  26. Mackiewicz, M., 2008. Film fabularny na lektoracie języka niemieckiego jako przyczynek do polsko-niemieckiej refleksji interkulturowej. In: Harbig, A.M.(Hrsg.) Nauczanie języków obcych w szkole wyższej. Białystok: Wydawnictwo UwB, 190-202.
  27. Markunas, A., 1979. Klasyfikacja filmów do nauczania języków obcych. In: Grucza, F. (Hrsg.), Polska myśl glottodydaktyczna 1945–1975. Wybór artykułów z zakresu glottodydaktyki ogólnej. Warszawa: PWN, 446-454.
  28. Modrzycka, I., Iżykowska-Staruch, M., 2007. Powrót filmów wideo do warsztatu nauczycieli języków obcych. In. Języki Obce w Szkole 1, 89-95.
  29. Myczko, K., Kempa, M., 1986. Środki audiowizualne. In: Pfeiffer, W. (Hrsg.) 1986. Środki audiowizualne w nauczaniu języków obcych. Poznań: Wydawnictwo Naukowe UAM, 110-135.
  30. Pfeiffer, W. (Hrsg.), 1986. Środki audiowizualne w nauczaniu języków obcych. Poznań: Wydawnictwo Naukowe UAM.
  31. Raabe, H., 2007. Audiovisuelle Medien. In: Bausch, K.-R., Christ, H., Krumm, H.-J.(Hrsg.) Handbuch Fremdsprachenunterricht. 5. Auflage, Tübingen: Francke, 423-426.
  32. Schwerdtfeger, I., 1989. Sehen und verstehen. Arbeit mit Filmen im Unterricht Deutsch als Fremdsprache. Berlin und München: Langenscheidt.
  33. Schwerdtfeger, I., 2007. Übungen zum Hör-Sehverstehen. In: Bausch, K.-R., Christ, H.,Krumm, H.-J. (Hrsg.), Handbuch Fremdsprachenunterricht. 5. Auflage, Tübingen:Francke, 299-302.
  34. Timmermann, W., 2012. Interkulturelles Lernen durch produktive Videoarbeit:Ansätze und Ziele. In: Zeitschrift für Interkulturellen Fremdsprachenunterricht 17,1, 1-15. Abrufbar unter http://zif.spz.tu-darmstadt.de/jg-17-1/beitrag/Timmermann.pdf (16.02.2013).
  35. Treumann, K.P. et al. 2007. Medienhandeln Jugendlicher. Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften.
  36. Welke, T., Chudak, S., 2010. Thesen zur Arbeit mit Film im Unterricht Deutsch als Fremd- und Zweitsprache (DaF/Z). In: IDV-Magazin 82, 481-486.