Nachfragen im Deutschen und im Polnischen am Beispiel literarischer Dialoge und ihrer Übersetzungen

Main Article Content

Czesława Schatte
Christoph Schatte

Abstrakt

The paper deals with two types of German and Polish echo-questions (so called Rückfragen and Gegenfragen) and their communicative functions. It will be discussed which linguistic means can be used to achieve these functions in both languages.

Downloads

Download data is not yet available.

Article Details

Dział
Artykuły naukowe

Bibliografia

  1. Quellennachweis
  2. Hera Lind: Das Superweib. Frankfurt am Main: Fischer Taschenbuch Verlag, 1994. (= SW)
  3. Hera Lind: Superbaba. Übersetzt von Janina Zapaśnik-Ogrzewalska. Warszawa: Przedsiębiorstwo Naukowo-Techniczne CIBET, 1997. (= SB)
  4. Literatur
  5. Altmann, Hans Peter (1987): „Zur Problematik der Konstitution von Satzmodi als Formtypen.“ In: Maibauer, Jörg (Hg.): Satzmodus zwischen Grammatik und Pragmatik. Tübingen: Max Niemeyer Verlag. 22–56.
  6. Darski, Józef (22004): Linguistisches Analysemodell. Definitionen grundlegender grammatischer Begriffe. Poznań: Wydawnictwo Naukowe UAM.
  7. Engel, Ulrich (1988): Deutsche Grammatik. Heidelberg: Judicium Verlag.
  8. Engel, Ulrich (42009): Syntax der deutschen Gegenwartssprache. Berlin: Erich Schmidt Verlag.
  9. Engel, Ulrich u. a. (1999): Deutsch-polnische kontrastive Grammatik. Heidelberg: Julius Groos Verlag.
  10. Helbig, Gerhard/Buscha, Joachim (152001): Deutsche Grammatik. Ein Handbuch für den Ausländerunterricht. Leipzig u. a.: Langenscheidt Verlag.
  11. Kallmeyer, Werner (1977): „Verständigungsprobleme in Alltagsgesprächen.“ Der Deutschunterricht, 52–68.
  12. Krysztofiak, Maria (2013): Einführung in die Übersetzungskultur. Frankfurt a. M. u. a.: Peter Lang Verlag.
  13. Maibauer, Jörg (1987a): „Zu Form und Funktion von Echofragen.“ In: Rosengren, Inger (Hg.): Sprache
  14. und Pragmatik. Lunder Symposium 1986. Stockholm: Almqvist & Wiksell. 335–365.
  15. Maibauer, Jörg (Hg.) (1987b): Satzmodus zwischen Grammatik und Pragmatik. Tübingen: Max Niemeyer Verlag.
  16. Nagórko, Alicja (2010): Podręczna gramatyka języka polskiego. Warszawa: Wydawnictwo Naukowe PWN.
  17. Peretti, Paula (1993): Die Rückfrage. Formen und Funktionen eines Sprechhandlungstyps im Deutschen und Spanischen anhand eines Corpus der gesprochenen Gegenwartssprache. München: Judicium Verlag.
  18. Reis, Marga (1992): „Zur Grammatik und Pragmatik von Echo-w-Fragen.“ In: Rosengren, Inger (Hg.): Satz und Illokution. Bd. 1. Tübingen: Max Niemeyer Verlag. 213–261.
  19. Rosengren, Inger (Hg.) (1987): Sprache und Pragmatik. Lunder Symposium 1986. Stockholm: Almqvist
  20. & Wiksell.
  21. Rosengren, Inger (Hg.) (1992): Satz und Illokution, Bd. 1. Tübingen: Max Niemeyer Verlag.
  22. Rost-Roth, Martina (2000): Nachfragen. Formen und Funktionen von Interrogationen im gesprochenen Deutsch. Freie Universität Berlin: Habilitationsschrift, Fachbereich Philosophie und Geisteswissenschaften.
  23. Rost-Roth, Martina (2003): „Fragen – Nachfragen – Echofragen. Formen und Funktionen von Interrogationen im gesprochenen Deutsch.“ Linguistik-online 13 (1/2003), 325–378. (www.linguistik-online.de/13_01/rostRoth.html).
  24. Rost-Roth, Martina (2011): „Form und Funktion von Interrogativen. Fragen in grammatischen Beschreibungen, empirischen Befunden und Lehrwerken für Deutsch als Fremdsprache.“ Linguistik-online 49 (5/2011), 91–117. (www.linguistik-online.de/49_11/rostRoth.html).
  25. Schatte, Czesława/Schatte, Christoph (2005): „Rück- und Gegenfragen als reaktive Frageakte im deutsch-polnischen Vergleich.“ Scripta Neophilologica Posnaniensia VII, 97–110.
  26. Selting, Margret (1987): Verständigungsprobleme. Eine empirische Analyse am Beispiel der Bürger-Verwaltungs-Kommunikation. Tübingen: Max Niemeyer Verlag.
  27. Selting, Margret (1995): Prosodie im Gespräch. Aspekte einer interaktionalen Phonologie der Konversation. Tübingen: Max Niemeyer Verlag.
  28. Wunderlich; Dieter (1986): „Echofragen.“ Studium Linguistik 20, 44–62.
  29. Zifonun, Gisela/Hoffmann, Ludger/Strecker, Bruno (1997): Grammatik der deutschen Sprache. Berlin/New York: Walter de Gruyter.