Die romantische Tradition und das Frühwerk Gertrud von le Forts

Main Article Content

Aleksandra Chylewska-Tölle

Abstrakt

Die romantische Tradition und das Frühwerk Gertrud von le Forts

Downloads

Download data is not yet available.

Article Details

Jak cytować
Chylewska-Tölle, A. (2011). Die romantische Tradition und das Frühwerk Gertrud von le Forts. Studia Germanica Posnaniensia, (32), 147-158. https://doi.org/10.14746/sgp.2011.32.12
Dział
Artykuły naukowe

Bibliografia

  1. Heinrich Lutz, Demokratie im Zwielicht. Der Weg der deutschen Katholiken aus dem Kaiserreich in die Republik 1914–25. München 1963.
  2. Engelbert Krebs, Von deutscher Frömmigkeit. Eine Selbstbesinnung über die Aussichten des kirchlichen Lebens in Deutschland. In: Hochland, 10 (1915), S. 49–60.
  3. Carl Conte Scapinelli, Katholizismus und „Moderne“. In: „Literarische Warte“, 4 (1900).
  4. Hermann Weinert, Dichtung aus dem Glauben. Einführung in die geistige Welt des Renouveau catholique in der modernen französischen Literatur. Hamburg 1948.
  5. Hansmartin Lochner, Die katholischen Zeitschriften Bayerns (1900–1918). Dissertation. München 1954.
  6. Martha Körling: Die literarische Arbeit der Zeitschrift „Hochland“ von 1903 bis 1933. Dissertation. Berlin 1958.
  7. Gertrud Agnes von le Fort, Die Goldenen Spitzen. Berlin 1899.
  8. Ursula Raupp, Die Erzählkunst Gertruds von le Fort in ihren Novellen, Erzählungen und Legenden. Dissertation. Hamburg 1967.
  9. Gerhard Kaiser, Literarische Romantik. Göttingen 2010.
  10. Gertrud von le Fort, Der Klosterkater. Eine alt-mecklenburgische Geschichte. In: „Die Gartenlaube“, 29 (1910).
  11. Gertrud von le Fort, Die roten Schuhe. In: „Der Bienenkorb“ (1897).
  12. Gertrud von le Fort , Donna Tullias Perlen. In: „Vobach’s Frauen- und Modezeitschrift“, 23 (1923/24).
  13. H. Scholz-Lübbering, Joseph von Eichendorff: Heimat als Konstrukt. Das Ich in Bewegung. In: Wojciech Kunicki (Hrsg.), Joseph von Eichendorff in unseren Tagen, Leipzig 2009, S. 100–124.
  14. Renate Krüger, Aufbruch aus Mecklenburg. Lebenswelten der Gertrud von le Fort. Norderstedt 2000.
  15. Josef Kunz, Die deutsche Novelle im 20. Jahrhundert. Berlin 1977.
  16. Inge Stephan, Kunstepoche Romantik. In: Wolfgang Beutin, Klaus Ehlert u.a. (Hrsg.), Deutsche Literaturgeschichte. Von den Anfängen bis zur Gegenwart. 7. Aufl., Stuttgart – Weimar 2008, S. 226.
  17. Rudolf Günther, Besprechung der Lieder und Legenden in der „Christlichen Welt“ vom 9. Januar 1913.
  18. Elisabeth Hurth, Mann Gottes. Das Priesterbild in Literatur und Medien. Mainz 2003.
  19. Gertrud von le Fort (unter dem Pseudonym Gerta von Stark), Prinzessin Christelchen. Ein Hofroman. Berlin – Leipzig 1904.
  20. Jochen Strobel, Eine Kulturpoetik des Adels in der Romantik. Verhandlungen zwischen „Adeligkeit“ und Literatur um 1800. Berlin – New York 2010.
  21. Renate Krüger, Aufbruch aus Mecklenburg. Lebenswelten der Gertrud von le Fort. Norderstedt 2000.
  22. Johanna Schomerus-Wagner, Zur Frage der katholischen Dichtung. In: „Die Besinnung“, 1 (1949).