Don Juan und kalte Liebe

Main Article Content

Monika Szczepaniak

Abstrakt

The present article is an attempt to use the metaphorical category of temperature in the interpretation of literary creations of love in two different cultural contexts: against the background of the emotional culture of the inter-war period as well as of the present time. The analysis focusses on two literary texts: Don Juan kommt aus dem Krieg (1936) by Ödön von Horváth as well as Don Juan de la Mancha (2007) by Robert Menasse, which encourage to reflect on remarkable transformations of the culture of love and the positioning of both men and women within the new emotional styles.

Downloads

Download data is not yet available.

Article Details

Jak cytować
Szczepaniak, M. (2015). Don Juan und kalte Liebe. Studia Germanica Posnaniensia, (36), 73-86. https://doi.org/10.14746/sgp.2015.36.06
Dział
Artykuły naukowe

Referencje

  1. Bolz, Norbert: Das Begehren und der Konsum. In: Peter Kemper, Ulrich Sonnenschein (Hrsg.): Das Abenteuer Liebe. Bestandsaufnahme eines unordentlichen Gefühls. Frankfurt a. M. 2004, S. 233–239.
  2. Bossinade, Johanna: Vom Kleinbürger zum Menschen. Die späten Dramen von Ödön von Horváth. Bonn 1988.
  3. Dortmann, Andrea: Winter Facets. Traces and Tropes of the Cold. Bern 2007.
  4. Frisch, Max: Don Juan oder die Liebe zur Geometrie. Komödie in fünf Akten. In: ders.: Gesammelte Werke in zeitlicher Folge (1931–1985). Bd. 3. Hrsg. von Hans Mayer unter Mitwirkung von Walter Schmitz. Frankfurt a. M. 1986, S. 96–175.
  5. Giddens, Anthony: Wandel der Intimität: Sexualität, Liebe und Erotik in modernen Gesellschaften. Aus dem Englischen Hanna Pelzer. Frankfurt a. M. 1993.
  6. Gnüg, Hiltrud: Don Juan. Ein Mythos der Neuzeit. Bielefeld 1993.
  7. Gumbrecht, Hans Ulrich: Präsenz. Hrsg. von Jürgen Klein. Berlin 2012.
  8. Haag, Ingrid: Der weiße Mantel der Unschuld. Dramatische Textur des Horváthschen Motivs. In: Klaus Kastberger (Hrsg.): Unendliche Dummheit – dumme Unendlichkeit. Wien 2001, S. 63–73.
  9. Haselstein, Ulla: Coolness. In: Gunter Gebauer, Markus Edler (Hrsg.): Sprachen der Emotionen. Kultur, Kunst, Gesellschaft. Frankfurt a. M./New York 2014, S. 211–229.
  10. Helmes, Günter: „Was geht mit mir vor? Wo bin ich?“ Eine Typologie deutschsprachiger Don-Juan-Texte zwischen Lenau und Frisch. In: Helmut Kreuzer (Hrsg.): Don Juan und Femme fatale. Mün-chen 1994, S. 59–97.
  11. Honigmann, Barbara: Don Juan. In: Birgit Heiderich und Frank Göhre (Hrsg.): Don Juan. Geschichten zwischen Liebe und Tod. Reinbek bei Hamburg 1986, S. 45–52.
  12. Horváth, Ödön von: Don Juan kommt aus dem Krieg. Frankfurt a. M. 2001.
  13. Illouz, Eva: Der Konsum der Romantik. Liebe und die kulturellen Widersprüche des Kapitalismus. Aus dem Amerikanischen von Andreas Wirthensohn. Frankfurt a. M. 2007.
  14. Illouz, Eva: Eine Religion ohne Glauben: Liebe und die Ambivalenz der Moderne. Aus dem Englischen von Simone Scheps. In: Yvonne Niekrenz, Dirk Villányi (Hrsg.): LiebesErklärungen. Intimbezie-hungen aus soziologischer Perspektive. Wiesbaden 2008, S. 211–220.
  15. Illouz, Eva: Warum Liebe weh tut. Eine soziologische Erklärung. Aus dem Englischen von Michael Adrian. Berlin 2012.
  16. Illouz, Eva: Zur postmoderner Lage der Liebe. In: Peter Kemper, Ulrich Sonnenschein (Hrsg.): Das Abenteuer Liebe. Bestandsaufnahme eines unordentlichen Gefühls. Frankfurt a. M. 2004, S. 251–259.
  17. Kästner, Erich: Sachliche Romanze. In: Das große Erich Kästner Lesebuch. Hrsg. von Sylvia List. München 2008.
  18. Kristeva, Julia: Geschichten von der Liebe. Aus dem Französischen von Dieter Hornig und Wolfram Bayer. Frankfurt a .M. 1989.
  19. Lethen, Helmut: Verhaltenslehren der Kälte. Lebensversuche zwischen den Kriegen. Frankfurt a. M. 1994.
  20. Matt, Peter von: Liebesverrat. Die Treulosen in der Literatur. München/Wien 1991.
  21. Menasse, Robert: Don Juan de la Mancha oder Die Erziehung der Lust. Roman. Frankfurt a. M. 2009.
  22. Moser, Gerda E.: Porn s-kills. Was Robert Menasses „Nathan” und ein „Sextourist” zu erzählen haben – ein gewagter Vergleich. In: Doris Moser, Kalina Kupczyńska (Hrsg.): Die Lust im Text. Eros in Sprache und Literatur. Wien 2009, S. 389–397.
  23. Paz, Octavio: Die doppelte Flamme: Liebe und Erotik. Aus dem Spanischen von Rudolf Wittkopf. Frankfurt a. M. 1997.
  24. Rougemont, Denis de: Don Juan und Tristan. Alternative oder Wechselbeziehung? In: Don Juan. Ein Lesebuch. Mit Texten von Max Frisch, E.T.A. Hoffmann, José y Ortega Gasset, Tirso de Molina, Albert Camus und vielen anderen Autoren. Hrsg. von Kurt-Jürgen Heering. München 1990, S. 46–52.
  25. Safranski, Rüdiger: Der erkaltete Eros. In: Moritz Baßler, Ewout van der Knaap (Hrsg.): Die (k)alte Sachlichkeit. Herkunft und Wirkungen eines Konzepts. Würzburg 2004, S. 9–17.
  26. Schneider, Manfred: Herzensschriften. Liebesbriefe und Liebesroman: In: Peter Kemper, Ulrich Sonnenschein (Hrsg.): Liebe zwischen Sehnsucht und Simulation. Frankfurt a. M. 2005, S. 276–286.
  27. Schneider, Manfred: Liebe und Betrug. Die Sprachen des Verlangens. München/Wien 1992.
  28. Schwens-Harrant, Brigitte: Chili-Schoten und Geschlechter-Kämpfe: Beziehungskisten bei Robert Menasse und Michael Stavaric. In: Stefan Neuhaus (Hrsg.): Figurationen der Liebe in Geschichte und Gegenwart, Kultur und Gesellschaft. Würzburg 2012, S. 293–306.
  29. Vedder, Ulrike: Krieg – Ehe – Krieg. Don Juan und die Kunst der Verführung im 20. Jahrhundert (Horváth, Frisch, Müller). In: Bogdan Mirtschev, Maja Razbojnikova-Frateva, Hans-Gerd Winter (Hrsg.): Mythos und Krise in der deutschsprachigen Literatur des 19. und 20. Jahrhunderts. Dres-den 2004, S. 117–127.
  30. Wertheimer, Jürgen: Don Juan und Blaubart. Erotische Serientäter in der Literatur. München 1999.