Goethes „Erlkönig” als kalter Verführer in transmedialen Umsetzungen

Main Article Content

Janin Aadam

Abstrakt

The article analyses the presentation of the Erlkönig as a cold seducer in transmedia. In this context, not only the famous ballad of Johann Wolfgang von Goethe from 1782 is regarded, but also transformations in arts, illustrations and especially in film are analysed. Within this regard the violent and coldblooded attitude of the Erlkönig towards the child is focused. In the center of the analysis is the recitation and reception of Goethe’s ballad in Andrew Birkin’s Stefan Zweig-adaptation Burning Secret from 1988. The film expands the poetic source by exposing subtexts such as homoerotic, when the baron von Hau-enstein is presented as a cold seducer like the Erlkönig, who attracts the young Edmund. At the same time Birkin adds another interpretation of the ballad, which doesn’t explain the death of the child as something physical, but as an initiation of becoming an adult and the included desires.

Downloads

Download data is not yet available.

Article Details

Jak cytować
Aadam, J. (2015). Goethes „Erlkönig” als kalter Verführer in transmedialen Umsetzungen. Studia Germanica Posnaniensia, (36), 125-138. https://doi.org/10.14746/spg.2015.36.10
Dział
Artykuły naukowe

Bibliografia

  1. Bormann, Alexander von: Erlkönig. In: Goethe Handbuch. Bd. 1: Gedichte. Hrsg. von Regine Otto und Bernd Witte. Stuttgart, Weimar 1996.
  2. Dürhammer, Ilija: Geheime Botschaften. Homoerotische Subkulturen im Schubert-Kreis, bei Hugo von Hofmannsthal und Thomas Bernhard. Wien/Köln/Weimar 2006.
  3. Elwenspoek, Hans-Joachim: Neues vom Erlkönig. Norderstedt 2013.
  4. Freud. Sigmund: Das Unheimliche. In: ders.: Psychologische Schriften. Bd. 4. Hrsg. von Alexander Mitscherlich u. a. Frankfurt a. M. 1970.
  5. Goethe, Johann Wolfgang: Erlkönig. Mit Bildern von Jens Thiele. Weitra 2007.
  6. Goethe, Johann Wolfgang: Sämtliche Werke. Briefe, Tagebücher und Gespräche. I. Abt., Bd. 1: Gedichte 1756–1799. Hrsg. von Karl Eibl. Frankfurt a. M. 1987.
  7. Jenkins, Henry: Convergence Culture. Where the old and new Media collide. New York 2006.
  8. Lammla, Uwe: Essays zur deutschen Dichtung und Religion. Neustadt 2003.
  9. Maiwald, Klaus: Erlkönig-Rap, voll kreativ! Zu einem Klassiker des Deutschunterrichts und einem Hochwertwort der Deutschdidaktik. In: Lutz Götze, Claudia Kupfer-Schreiner (Hrsg.): Visionen und Hoffnungen in schwieriger Zeit. Kreativität – Sprachen – Kulturen. Frankfurt a. M. 2009, S. 85–106.
  10. Renner, Karl Nikolaus: Erzählen im Zeitalter der Medienkonvergenz. In: ders., Dagmar von Hoff und Matthias Krings (Hrsg.): Medien. Erzählen. Gesellschaft. Transmediales Erzählen im Zeitalter der Medienkonvergenz. Berlin 2013.
  11. Schmitt, Gerhard: Text als Psyche. Eine Einführung in die analytische Psychologie C.G. Jungs für Literaturwissenschaftler. Aachen 1999.
  12. Sichtermann, Barbara: Pubertät. Not und Versprechen. Weinheim/Basel 2007.
  13. Steiner, Helmut: Wandmalerei des 19. Jahrhunderts in der DDR. Leipzig 1984.
  14. Titzmann, Michael: Anthropologie der Goethezeit. Studien zur Literatur und Wissensgeschichte. Berlin/Boston 2012.
  15. Treptow, Elmar: Die erhabene Natur. Entwurf einer ökologischen Ästhetik. Würzburg 2001.
  16. Wilson, W. Daniel: Goethe Männer Knaben. Ansichten zur Homosexualität. Berlin 2012.
  17. Film
  18. Brennendes Geheimnis. GB/D 1988, R: Andrew Birkin.
  19. Elektronische Quellen
  20. Assel, Jutta; Georg Jäger: Goethe-Motive auf Postkarten und in der Bildenden Kunst. Eine Dokumentation online], <http://www.goethezeitportal.de/wissen/illustrationen/johann-wolfgang-von-goethe/erl koenig.html>
  21. Jelinek, Elfriede: Und bist du nicht willig, so brauch ich Gewalt. Zu Lars von Triers „Antichrist“ [online], <http://www.a-e-m-gmbh.com/ej/fachrist.htm>
  22. Thiele, Jens: Erlkönig [online], <http://www.jensthiele.de/illustrationen/erlkoenig.php>