Sprach- und Kommunikationsanalysen zu den Meinungsumfragen im Eurobarometer 2010-2012

Main Article Content

Bogdan Kovtyk

Abstrakt

The article is dealing with aspects of European communication based on Eurobarometer 2010-2012 exploring the evolution of the public opinion of the EU Member States. The analysis of the European communication will be realized by linguistic and communication research tools such as semiotic-mythological method, discursive method, socio-psychological method, semantic differential, contrastive method and questionnaires. The general aim of the article isconcentrated on the research of interconnected impacts of public opinions along central European questions and in comparison between opinion items in Poland and Germany.

Downloads

Download data is not yet available.

Article Details

Jak cytować
Kovtyk, B. (2014). Sprach- und Kommunikationsanalysen zu den Meinungsumfragen im Eurobarometer 2010-2012. Glottodidactica. An International Journal of Applied Linguistics, 41(1), 7-21. https://doi.org/10.14746/gl.2014.41.1.1
Dział
Artykuły

Bibliografia

  1. Antos, G., Wichter, S. (Hrsg.) unter Mitarbeit von Schütte, D. und Stenschke, O., 2001. Wissenstransfer zwischen Experten und Laien. Umrisse einer Transferwissenschaft. Transferwissenschaften. Bd. 1. Frankfurt am Main u.a.: Lang.
  2. Boeree, C.G., 1999. Grundlagen der Sozialpsychologie. Shippensburg: Shippensburg University.
  3. Foucault, M., 1992. Überwachen und Strafen: die Geburt des Gefängnisses I. Übers. von Seitter, W. 10. Aufl. -Frankfurt am Main: Suhrkamp.
  4. Graumann, C.-F., Wintermantel, M., 1989. Diskriminierende Sprechakte: ein funktionaler Ansatz. In: Bar-Tal, D., Graumann, C.-F., Kruglanski, A.W., Stroebe, W. (Hrsg.). Changing Conceptions. New York u. a.: Springer, 184-204.
  5. Habermas, J., 1965. Strukturwandel der Öffentlichkeit. Untersuchungen zu einer Kategorie der bürgerlichen Gesellschaft. Frankfurt am Main: dtv.
  6. Hobsbawm, E., 2009. „Es wird Blut fließen, viel Blut”, Interview Stern am 13. Mai.
  7. Lakoff, G., Johnson, M., 2004. Leben in Metaphern. Konstruktion und Gebrauch von Sprachbildern. Heidelberg: Carl-Auer Verlag.
  8. Lüsebrink, H.-J., 2004. Konzepte der interkulturellen Kommunikation. Theorieansätze und Praxisbezüge in interdisziplinärer Perspektive. St. Ingbert: Röhrig.
  9. Lüsebrink, H.-J., 2008. Interkulturelle Kommunikation. Interaktion, Fremdwahrnehmung, Kulturtransfer.
  10. Stuttgart: J.B. Metzler. Röseberg, D., 2001. Kulturwissenschaft Frankreich. Stuttgart–Düsseldorf–Leipzig: Klett.
  11. Vietta, S., 2005. Europäische Kulturgeschichte. Eine Einführung. München: Wilhelm Fink Verlag.
  12. Vietta, S., 2012. Rationalität. Europäische Kulturgeschichte und Globalisierung. München: Wilhelm Fink Verlag.
  13. Wodak, R. (mit Hein, N., .Lalouschek, J., Nowak, P., Hoffmann-Richter, U.), 1985. Kommunikation zwischen Arzt und Patient. Wiener Linguistische Gazette, Beiheft 4.
  14. http://ec.europa.eu/public_opinion/archives/eb/eb77/eb77_first_de.pdf, abgerufen am:4.01.2014 um 13:14 Uhr
  15. http://www.zeno.org/Meyers-1905/A/Metapher, abgerufen am: 4.01.2014 um 14:35 Uhr
  16. http://www.berlin-institut.org/publikationen/studie/die-demografische-zukunft-voneuropa-2012.html, abgerufen am: 4.01.2014 um 15:17 Uhr
  17. http://ec.europa.eu/public_opinion/archives/eb/eb74/eb74_publ_de.pdf, abgerufen am:4.01.2014 um 16:19 Uhr
  18. http://www.stern.de/wirtschaft/news/maerkte/eric-hobsbawm-es-wird-blut-fliessenviel-blut-700669.html, abgerufen am: 4.01.2014 um 20:22 Uhr