Entwicklung der Verbstellung beim fortgeschrittenen Erwerb des Deutschen als Fremdsprache

Main Article Content

Kamil Długosz

Abstrakt

This article investigates the acquisition of verb placement in German as a foreign language at an advanced stage of development. The main objective of the investigation is to analyse written and spoken language production in terms of the use of subject-verb-inversion, verbal bracket, and verb-final placement in subordinate clauses. The results reveal a discrepancy between written and spoken language production with respect to correct usage of the verb placement rules. While correctness in the written production task exceeded 97% for all phenomena, the oral translation task generated less correct sentences, but only for inversion and verb-final placement. The non-target usage of inversion and verb-final pattern in spoken production points to processing problems when translating from Polish into German, which are further confirmed by lower accuracy for these two phenomena. At the moment of testing, the verbal bracket has already been acquired, which is in line with the universal developmental sequence in the acquisition of German syntax.

Downloads

Download data is not yet available.

Article Details

Jak cytować
Długosz, K. (2021). Entwicklung der Verbstellung beim fortgeschrittenen Erwerb des Deutschen als Fremdsprache. Glottodidactica. An International Journal of Applied Linguistics, 47(2), 83-101. https://doi.org/10.14746/gl.2020.47.2.03
Dział
Artykuły

Bibliografia

  1. Ballestracci, S. (2007). Zum DaF-Erwerb ausgewählter grammatischer Strukturen der deutschen Sprache durch italophone Studierende. Ergebnisse und didaktische Konsequenzen. Studi Linguistici e Filologici Online. Rivista Telematica del Dipartimento di Linguistica dell’Università di Pisa (SLiFO), 5 (1), 1–50.
  2. Barczyk, S. (2008). Entwicklungsprofile im Syntaxerwerb des Deutschen durch polnische Lerner – psycholinguistische und glottodidaktische Aspekte. In: K. Pittner (Hrsg.), Beiträge zu Sprache und Sprachen 6. Vorträge der 16. Jahrestagung der Gesellschaft für Sprache und Sprachen (Gesus e.V.) (S. 377–388). München: Lincom Europa.
  3. Clahsen, H. / Meisel, J.M. / Pienemann, M. (1983). Deutsch als Zweitsprache. Der Spracherwerb ausländischer Arbeiter. Tübingen: Narr.
  4. Clahsen, H. / Muysken, P. (1986). The availability of universal grammar to adult and child learners − a study of the acquisition of German word order. Second Language Research, 2 (2), 93−119.
  5. Clyne, M. (1991). Community languages: The Australian experience. Cambridge: Cambridge University Press.
  6. Diehl, E. / Christen, H. / Leuenberger, S. / Pelvat, I. / Studer, T. (2000). Grammatikunterricht: Alles für der Katz? Untersuchungen zum Zweitspracherwerb Deutsch. Tübingen: Max Niemeyer Verlag.
  7. Dijkstra, T. (2009). The multilingual lexicon. In: G.M. Gaskell (Hrsg.), The Oxford handbook of psycholinguistics (S. 251–265). Oxford: Oxford University Press.
  8. Długosz, K. (2018). Transfererscheinungen zu Beginn des L3-Erwerbs: Evidenz aus der schriftlichen Sprachproduktion mehrsprachiger Deutschlerner. Kwartalnik Neofilologiczny, LXV (4), 632–647. DOI: 10.24425/kn.2018.125009.
  9. Edmondson, W.J. / House, J. (2006). Einführung in die Sprachlehrforschung. Tübingen: Narr.
  10. Ellis, R. (1989). Are classroom and naturalistic acquisition the same? A study of the classroom acquisition of German word order rules. Studies in Second Language Acquisition, 11, 305–328. DOI: 10.1017/S0272263100008159.
  11. Engel, U. / Rytel-Kuc, D. / Cirko, L. / Dębski, A. / Gaca, A. / Jurasz, A. / Kątny, A. / Mecner, P. / Prokop, I. / Sadziński, R. / Schatte, Ch. / Schatte, C. / Tomiczek, E. / Weiss, D. (2000). Deutsch-polnische kontrastive Grammatik. Band 1. Warszawa: Wydawnictwo Naukowe PWN.
  12. Hinc, J. (2010). Englisch als Interferenzquelle bei der Aneignung der Wortstellung des Deutschen: Sprachvergleichende Bemerkungen aus der Sicht des Polnischen als Muttersprache des Englischen als erster Fremdsprache und des Deutschen als zweiter Fremdsprache. Glottodidactica, XXXVI, 143–154.
  13. Meisel, J.M. / Clahsen, H. / Pienemann, M. (1981). On determining developmental stages in natural second language acquisition. Studies in Second Language Acquisition, 3, 109–135. DOI: 10.1017/ S0272263100004137.
  14. Odendahl, W. (2016). Blattdolmetschen als Möglichkeit zur Integration von Dolmetschertraining in den Mittelstufenunterricht. Info DaF, 1, 21–43. DOI: 10.1515/infodaf-2016-0104.
  15. Pfeiffer, W. (2001). Glottodidaktik als Wissenschaft. In: K. Aguado / C. Riemer (Hrsg.), Wege und Ziele. Zur Theorie, Empirie und Praxis des Deutschen als Fremdsprache (und anderer Fremdsprachen). Festschrift für Gert Henrici zum 60. Geburtstag (S. 63–96). Hohengehren: Schneider Verlag.
  16. Riehl, C.M. (2018). Analyse schriftlicher Lernervarietäten. In: J. Roche / E. Terrasi-Haufe (Hrsg.), Mehrsprachigkeit und Sprachenerwerb (S. 285–299). Tübingen: Narr.
  17. Sadownik, B. (1997). Glottodidaktische und psycholinguistische Aspekte des Fremdsprachenerwerbs: Lernerperspektive. Lublin: Wydawnictwo UMCS.
  18. Sadownik, B. (2006). Zur Relation zwischen explizitem und implizitem Grammatikwissen im unterrichtlichen Fremdsprachenerwerb. Lublin Studies in Modern Languages and Literature, 29/30, 193–217.
  19. Sadownik, B. (2008). The acquisition of German syntax by Polish learners in classroom conditions. In: D. Gabryś-Barker (Hrsg.), Morphosyntactic issues in second language acquisition (S. 203–224). Clevedon / Buffalo / Toronto: Multilingual Matters.
  20. Sopata, A. (2004). Universalgrammatik und Fremdsprachendidaktik. Frankfurt a. M.: Peter Lang Verlag.
  21. Sopata, A. (2018). Entwicklung der Informationsstruktur beim Erwerb des Deutschen als frühe Fremdsprache. Glottodidactica, XLV (2), 285–298. DOI: 10.14746/gl.2018.45.2.16.
  22. Sopata, A. / Długosz, K. (2020). Deutsch als schwächere Sprache bei deutsch-polnisch bilingualen Kindern: Studie zur Negation- und Verbstellung. Zeitschrift für Germanistische Linguistik, 48 (2), 269–297. DOI: 10.1515/zgl-2020-2003.
  23. Terrasi-Haufe, E. (2004). Der Schulerwerb von Deutsch als Fremdsprache. Eine Empirische Untersuchung am Beispiel der italienischsprachigen Schweiz. Tübingen: Niemeyer.
  24. Tschirner, E. (1999). Lernergrammatiken und Grammatikprogression. In: B. Skibitzki / B. Wojtak (Hrsg.), Linguistik und Deutsch als Fremdsprache. Festschrift für Gerhard Helbig (S. 227–240). Tübingen: Niemeyer.
  25. Zuzok, N. (2010). Interkulturelle Kompetenz im Fremdsprachenunterricht Deutsch nach Englisch: Eine Pilotuntersuchung der Klassen 4–6 im Raum Poznań. Glottodidactica, XXXVI, 235–243.