Die Deutschdidaktik in Polen muss umkehren. Eine RetroPerspektive. German language education in Poland must change. A retro-perspective view.

Main Article Content

Grażyna Lewicka

Abstrakt

The article deals with the situation of German language education in Poland from a retro-perspective viewpoint which consists in revisiting the past 50 years, from the moment the first issue of Glottodidactica appeared, and modifying it from the present by giving suggestions which could cause positive changes in the Polish tradition of language teaching and learning methodology.

Downloads

Download data is not yet available.

Article Details

Jak cytować
Lewicka, G. (2017). Die Deutschdidaktik in Polen muss umkehren. Eine RetroPerspektive. German language education in Poland must change. A retro-perspective view. Glottodidactica. An International Journal of Applied Linguistics, 43(2), 85 - 93. https://doi.org/10.14746/gl.2016.43.2.04
Dział
Artykuły

Bibliografia

  1. Auernheimer, G. 2012. Einführung in die interkulturelle Pädagogik. Darmstadt: WGB.
  2. Falk, G., Heintel, P., Krainz, E. 2015. Handbuch Mediation und Konfliktmanagement. Wiesbaden: Springer.
  3. Glasersfeld von, E. 2000. Die Schematheorie als Schlüssel zum Paradoxon des Lernens, In: Fischer H.R., Schmidt S.J. (Hrsg.). Wirklichkeit und Welterzeugung. Heidelberg: Carl-Auer-Systeme, 119–127.
  4. Helbig, G. et al. 2001. Deutsch als Fremdsprache. Ein internationales Handbuch. Berlin: de Gruyter Mouton.
  5. Herrmann, U. (Hrsg.). 2006. Neurodidaktik – Grundlagen und Vorschläge für gehirngerechtes Lehren und Lernen. Weinheim und Basel: Beltz.
  6. Krappmann, L. 1993. Soziologische Dimensionen der Identität. Stuttgart: Klett-Cotta.
  7. Kriegel-Schmidt, K. 2012. Interkulturelle Mediation: Plädoyer für ein Perspektiven-reflexives Modell. Münster: LIT.
  8. Lewicka, G. 2007a. Glottodydaktyczne aspekty akwizycji języka drugiego a konstruktywistyczna teoria uczenia się. Wrocław: ATUT.
  9. Lewicka, G. 2007b. Prozeduren als Diskurshandlungen im glottodidaktischen Prozess. In: Glottodidactica XXXIII, 21–28.
  10. Lewicka, G. 2007c. Zum Konzept des diskursiven Zweitspracherwerbs. In: Stein, B. (Hrsg.). Wege zu anderen Sprachen und Kulturen. Hamburg: Dr. Kovač, 151–158.
  11. Lewicka, G. 2009. Zu einigen Problemen des Verstehens in der konstruktivistisch orientierten Fremdsprachendidaktik. In: Glottodidactica XXXV, 25–33.
  12. Maturana, H.R., Varela, F.J. 1987. Der Baum der Erkenntnis. Bern u. München: Scherz.
  13. Reis, J. 1997. Ambiguitätstoleranz. Beiträge zur Entwicklung eines Persönlichkeitskonstruktes. Heidelberg: Asanger.
  14. Roth, G. 1992. Das konstruktive Gehirn: Neurobiologische Grundlagen von Wahrnehmung und Erkenntnis. In: Schmidt, S.J. (Hrsg.). Kognition und Gesellschaft. Der Diskurs des Radikalen Konstruktivismus 2. Frankfurt am Main: Suhrkamp, 277–336.
  15. Rusch, G. 1992. Auffassen, Begreifen und Verstehen. Neue Überlegungen zu einer konstruktivistischen Theorie des Verstehens. In: Schmidt, S.J. (Hrsg.). Kognition und Gesellschaft. Der Diskurs des Radikalen Konstruktivismus 2. Frankfurt am Main: Suhrkamp, 214–256.
  16. Skowronek, B. 2016. Vorwort. In: Glottodidactica XLIII/1 (2016), 9–15.
  17. Szczodrowski, M. 2004. Glottokodematyka a nauka języków obcych. Gdańsk: Uniwersytet Gdański.
  18. Uexküll von, J. 1928/1973. Theoretische Biologie: Berlin, 1. Auflage: Eigenverlag Wiechmann; Frankfurt am Main: Surkamp.
  19. Viëtor, W. 1882. Der Sprachunterricht muss umkehren! Ein Beitrag zur Überbürdungsfrage von Quousque Tandem. Heilbronn: Gebr. Henningen.
  20. Zabrocki, L. 1966. Kodematische Grundlagen der Theorie des Fremdsprachenunterrichts. In: Glottodidactica 1, 3-42.
  21. Zabrocki, L. 1977. Grundfragen des Deutschunterrichts in fremdsprachlicher Umgebung. Einige Grundprobleme des Fremdsprachenunterrichts. Zur moderner Neuphilologie. Warszawa–Poznań: PWN.