Sprachliche Mittel der Aufmerksamkeitslenkung am Beispiel deutscher Horoskoptexte

Main Article Content

Agnieszka Poźlewicz

Abstrakt

Press horoscopes are short informative and persuasive texts addressed to a seemingly individualreader, who skims through the text in order to match the content and intention of press horoscopesto his or her ownsituation. The article deals with the selected linguistic means used in German presshoroscopes to draw thereader’s attention to certain text elements. The analysed data consists of extractsfrom press horoscopes inGerman weekly magazines for women (Bild der Frau, Freundin). Theaim of the paper is to investigatedifferent linguistic means (e.g. syntactic, lexical and typographicalones) used to draw the reader’s attentionin order to elaborate their preliminary subclassification.

Downloads

Download data is not yet available.

Article Details

Jak cytować
Poźlewicz, A. (2019). Sprachliche Mittel der Aufmerksamkeitslenkung am Beispiel deutscher Horoskoptexte. Studia Germanica Posnaniensia, (39), 153-165. https://doi.org/10.14746/sgp.2018.39.10
Dział
Artykuły naukowe

Bibliografia

  1. Bachmann-Stein, A. (2004). Horoskope in der Presse. Ein Modell für holistische Textsortenanalysen undseine Anwendung. Frankfurt am Main: Peter Lang.
  2. Bußmann, H. (Hrsg.). (2002). Lexikon der Sprachwissenschaft. Stuttgart: Kröner.
  3. Cirko, L. (2013). Dem Gesagten Relief geben. In U. Engel (Hrsg.), Argumentieren. Sprechen im deutsch-polnischenKontrast (S. 55-77). Wrocław-Dresden: Atut&Neisse Verlag.
  4. Duch-Adamczyk, J. (2012). Funktionsdistribution der Abtönungspartikeln des Deutschen und des Polnischen.Frankfurt am Main: Peter Lang.
  5. Eisenberg, P. & Peters, J. & Gallmann, P. & Fabricius-Hansen, C. & Nübling, D. & Barz, I. & Fritz, T.A.&Fiehler, R. (2009). Duden. Die Grammatik. 8. Auflage. Mannheim-Wien-Zürich: Duden Verlag.
  6. Fandrych, Ch. &Thurmair, M. (2011). Textsorten im Deutschen. Linguistische Analysen aus sprachdidaktischerSicht. Tübingen: Stauffenburg.
  7. Furthmann, K. (2006). Die Sterne lügen nicht. Eine linguistische Analyse der Textsorte Pressehoroskop.Göttingen: V & R Unipress.
  8. Heinemann, M. (2000). Textsorten des Alltags. In K. Brinker & G. Antos & W. Heinemann & S.F. Sager(Hrsg.), Text- und Gesprächslinguistik. Ein internationales Handbuch, 1. Halbband (S. 604-614).Berlin-New York: de Gruyter.
  9. Poźlewicz, A. (2011). Syntax, Semantik und Pragmatik der Operatorpartikeln des Deutschen. Versuch einerSystematik. Frankfurt am Main: Peter Lang.
  10. Rytel-Schwarz, D. &Jurasz, A. &Cirko, L. & Engel, U. (2012). Deutsch-polnische kontrastive Grammatik.Band 4. Die unflektierten Wörter. Zweite, neu bearbeitete und ergänzte Auflage. Hildesheim-Zürich-New York: Georg Olms Verlag.
  11. Sandig, B. (2006). Textstilistik des Deutschen. Berlin-New York: de Gruyter.
  12. Schatte, Cz. (2010). Stilmittel in der Textsorte „Pressehoroskop“ im deutsch-polnischen Vergleich. In Z. Bilut-Homplewicz& A. Mac & M. Smykała & I. Szwed (Hrsg.), Text und Stil (S. 155-163). Frankfurtam Main: Peter Lang.
  13. Schatte, Cz. & Poźlewicz, A. (2015). Thematisch-strukturelle und sprachliche Architektur der TextsortePressehoroskop in deutschen und polnischen Illustrierten. KwartalnikNeofilologiczny, 62 (3), 359-385.
  14. Schwitalla, J. (2012). Gesprochenes Deutsch. Eine Einführung. Berlin: Erich Schmidt Verlag.
  15. Zifonun, G. & Hoffmann, L. & Strecker, B. (1997). Grammatik der deutschen Sprache. Berlin-New York:de Gruyter.