Zum Problem der Selbst- und Fremdpositionierung in Vladimir Vertlibs Roman „Viktor hilft”

Main Article Content

Joanna Ławnikowska-Koper

Abstrakt

Mit dem Roman Viktor hilft (2018) bestätigt Vladimir Vertlib mehrfach seine literarische Verortung: sein Meta-Narrativ bleibt nach wie vor eine kulturanthropologisch fokussierte Migrations-erfahrung. Diese impliziert eine punktuelle Erfahrung der Zeitgenossenschaft und der Zeugenschaft und in eben diesem Zusammenhang wird untersucht, wie sich die Erzählinstanz im Text selbst- und fremdpositioniert, wozu das sozio-linguistische Konzept der Positionierung von Wendy Hollowey wichtige Impulse liefert (Hollowey 1984). Bei der Annahme des autobiographischen Ansatzes des Romans wird am Beispiel von Viktor Levin als Alter Ego Vertlibs die Positionierung eines hybriden Subjekts in Literatur und Leben eruiert, gemäß der These: Aufgrund der Selbst- und Fremdpositionierung der Erzählinstanz im Roman Viktor hilft ist Vladimir Vertlib als Autor mit einem „hybriden- kulturellen Hintergrund“ (Previsič 2012: 50) und damit als ein exophoner Autor im „Dritten Raum“ (Bhabha 1994/2000) zu verorten.

Downloads

Download data is not yet available.

Article Details

Jak cytować
Ławnikowska-Koper, J. (2019). Zum Problem der Selbst- und Fremdpositionierung in Vladimir Vertlibs Roman „Viktor hilft”. Studia Germanica Posnaniensia, (40), 163-176. https://doi.org/10.14746/sgp.2019.40.14
Dział
Artykuły naukowe

Bibliografia

  1. Babka, A., Malle, J. & Schmidt, M. (Hrsg.) (2012). Dritte Räume. Homi K. Bhabhas Kulturtheorie. Anwendung.
  2. Kritik. Reflexion. Unter Mitarbeit von Ursula Knoll. Wien: Turia & Kant.
  3. Bachtin, M. (2008). Chronotopos (M. Dewey, Übers.). Frankfurt a. M.: Suhrkamp.
  4. Bhabha, H.K. (1995). Cultural Diversity and Cultural Difference. In B. Ashcroft, G. Griffiths & H. Tiffin,
  5. The Post-Colonial Studies Reader. London, New York: Routledge.
  6. Bhabha, H.K. (2000). Verortung der Kultur (M. Schiffmann & J. Freudl, Übers.). Tübingen: Stauffenberg
  7. (Originalwerk The Location of Culture veröffentlicht 1994).
  8. Fasthuber, S. (2018). „Viktor hilft“ von Vladimir Vertlib. Falter, 40, 28.
  9. Flüchtlingskrise (Dokumentation). Abgerufen am 15.10.2019 von http://www.europarl.europa.eu/news/de/
  10. headlines/society/20170629STO78630/eufluchtlingskrise-zahlen-und-fakten und http://publications.
  11. europa.eu/webpub/com/factsheets/migration-crisis/de/.
  12. Gramsci, A. (1991-2002). Gefängnishefte. Hrsg. von K. Bachmann & W. Fritz. Hamburg, Berlin: Argument.
  13. Hollowey, W. (1984). Gender Difference and the production of Subjectivity. In J. Henriques W. Hollowey,
  14. C. Urvin, C. Venn & V. Walkerdine (Hrsg.), Changing the Subject (S. 227-263). London: Methuen.
  15. Isterheld, N. (2017). „In der Zugluft Europas“. Zur deutschsprachigen Literatur russischstämmiger Autoren.
  16. Bamberg: University of Bamberg Press (= Bamberger Studien zu Literatur und Kultur 18).
  17. Joachimsthaler, J. (2009). „Undeutsche“ Bücher. Zur Geschichte interkultureller Literatur in Deutschland.
  18. Von der nationalen zur Internationalen Literatur. Transkulturelle deutschsprachige Literatur und
  19. Kultur im Zeitalter globaler Migration, 69, 17-41.
  20. Košenina, A. (29. Dezember 2018). Die Macht der Schriftsätze. Vladimir Vertlib verarbeitet Erfahrungen
  21. als Flüchtlingshelfer in seinem aktuellen Zeitroman „Viktor hilft“. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 12.
  22. Lotman, J.M. (1993). Die Struktur literarischer Texte (R.-D. Keil, Übers.). München: Fink.
  23. Lucius-Hoene, G. & Deppermann, A. (2004). Narrative Identität und Positionierung. Gesprächsforschung –
  24. Online-Zeitschrift für verbale Kommunikation, 5, 166-183.
  25. Lughofer, J.G. (2010). Exophonie. Literarisches Schreiben in anderen Sprachen. Eine Einordnung. In
  26. J.G. Lughofer (Hrsg.), Exophonie. Literarisches Schreiben in anderen Sprachen (S. 3-6). Ljubljana:
  27. Goethe Institut.
  28. Öttl, J. (3. November 2018). Vladimir Vertlib. Der Asylant auf dem Dach. Die Presse. Abgerufen von https://
  29. diepresse.com/home/spectrum/literatur/5523437/Vladimir-Vertlib_Der-Asylant-auf-dem-Dach.
  30. Previsič, B. (2012). Literatur mit interkulturellem Mehrwert: Ein Prolegomenon. In F. Grucza (Hrsg.),
  31. Vielheit und Einheit der Germanistik weltweit. Akten des XII. internationalen Germanistenkongresses
  32. Warschau 2010, Bd. 12 (S. 49-52). Frankfurt a. M.: Peter Lang.
  33. Prugger, I. (10. November 2018). Gut- und Wutbürger. Wiener Zeitung. Abgerufen von https://www.wienerzeitung.at/nachrichten/kultur/literatur/1000994-Gut-und-Wutbuerger.html.
  34. Schmitz, H. (2009). Einleitung. Von der nationalen zur internationalen Literatur. Von der Nationalen zur
  35. internationalen Literatur. Transkulturelle deutschsprachige Literatur und Kultur im Zeitalter globaler
  36. Migration. Amsterdamer Beiträge zur neueren Germanistik, Bd. 69, 7-16. Amsterdam: Rodopi.
  37. Schmitz, H. (Hrsg.) (2009). Von der Nationalen zur internationalen Literatur. Transkulturelle deutschsprachige
  38. Literatur und Kultur im Zeitalter globaler Migration. Amsterdamer Beiträge zur neueren Germanistik, Bd. 69. Amsterdam: Rodopi.
  39. Schmitz, H. (2018). Handbuch. Literatur der Migration in der deutschsprachigen Literatur seit 1945, Bd. 1, Einwanderungsländer wider Willen. Prozess und Diskurs. Dresden: Thelem.
  40. Schmitz, H. (2019). Handbuch. Literatur der Migration in der deutschsprachigen Literatur seit 1945, Bd. 2,
  41. Konzepte, Phasen, Kontexte. Dresden: Thelem.
  42. Stocker, G. (2019). Neue Perspektiven. Osteuropäische Migrationsliteratur in Österreich. Lebensspuren
  43. (1-8). Abgerufen von http://www.lebensspuren.net/medien/pdf/Guenther_Stocker.pdf.
  44. Vertlib, V. (2012). Spiegel im fremden Wort. Die Erfindung des Lebens als Literatur. Dresden: Thelem.
  45. Vertlib, V. (2015). Spiegel im fremden Wort. H.-J. Trepte (Hrsg.), Von der mündlichen Mehrsprachigkeit zur literarischen Einsprachigkeit. Zeitschrift für interkulturelle Germanistik, H. 2, 73-90.
  46. Vertlib, V. (2018). Viktor hilft. Wien: Deuticke.
  47. Vertlib, V. (2019). 5 Fragen an… Interview mit dem Hanser Verlag. Abgerufen von https://www.hanser-literaturverlage.de/buch/viktor-hilft/978-3-552-06383-9.